15. Wave-Gotik-Treffen 2006

0
8
[adrotate group="5"]

Wie jedes Jahr findet zu Pfingsten in Leipzig / Deutschland das Wave-Gotik-Treffen statt, diesmal bereits das 15., vom 2. bis 5. Juni 2006. Es werden in der ganzen Stadt etwa 170 Bands auf circa 20 Bühnen auftreten. Dabei werden wieder die historischen Gemäuer der Moritzbastei ebenso Gasgtgeber sein wie die kühle Krypta des Völkerschlachtdenkmals oder man lässt es in einer großen Halle auf der Agra krachen.
Musikalisch wird die ganze Breite schwarzer Musik abgedeckt. Egal ob  Vom Future-Pop bis Goth-Metal, von EBM bis Neofolk, von Mittelalter bis Industrial.

Traditionell ist das Angebot des Treffen aber viel breiter:
Es wird einen großen Mittelaltermarkt und ein heidnisches Dorf geben, wir werden Lesungen und Theatralisches im Programm haben. Eine große Halle wird sich für 4 Tage in das größte Gothic-Warenhaus der Welt verwandeln.

Auf dem Gelände der ehemaligen Landwirtschaftsmesse AGRA am Rande der Stadt liegt auch der große Zeltplatz des Treffens. Mit den Obsorgekarten, die zum Zelten berechtigen, könnt ihr kostenlos die öffentlichen Nahverkehrsmittel der Stadt benutzen, die euch zu allen Veranstaltungsorten bringen.

Die Leipziger Bürger kennen das Gotik-Treffen schon 14 Jahre. Es gibt keine Feindschaft und keine Vorurteile – die Bürger schütteln die Köpfe, aber lächeln dich an. Etwas eng könnte es dennoch werden, denn zeitgleich findet noch ein Johann Sebastian Bach Festival statt und inwieweit Leipzig von Fußball Fans schon belagert ist lässt sich nur schwer erahnen.

Das Beste am Wave-Gotik-Treffen ist aber seine einzigartige Atmosphäre. Schwarze aus aller Welt feiern hier lustvoll und friedlich und freuen sich an ihrem Zusammensein.
Tausende Gothics kommen einmal im Jahr „nach Hause“ – zum Wave-Gotik-Treffen.

Musikalische Gründe gibt es sowieso in rauer Menge. In den noch verbleibenden Wochen bis zum WGT werden wir euch einige interessante Bands noch näher vorstellen.

Aktuell haben 163 Künstler ihren Auftritt zugesagt (Stand 19.04.): 4080 Peru (UK) – Accessory (D) – Agonoize (D) – All Gone Dead (UK) – Altera Forma (RUS) – Amber (D) – Analogue Brain (D) – And One (D) – Anubiz (D) – Apoptose (D) Bühnenpremiere – Ausgang (UK) – Bahntier (I) – Beborn Beton (D) – Beinhaus (D) – Blitzkid (USA) – Blood & Pain Fetishperformance Erotische Aufführung mit MOZART, MADELEINE LE ROY und dem wollüstigen Hofstaat – Bloodflowerz (D) – Bloodsucking Zombies From Outer Space (A) – Bloody Dead And Sexy (D) – Cantus Buranus (D) die orchestrale Vertonung von Texten aus der mittelalterlichen Handschrift der Carmina Burana von Corvus Corax – Cat Rapes Dog (S) – Catastrophe Ballet (D) – Cephalgy (D) – Chants Of Maldoror (I) – Charlotte’s Shadow (IRL/E/D) – Clan Of Xymox (NL) – Combichrist (N) – Conrad Der Saitenreiche (D) – Culture Kultür (E) – Cultus Ferox (D) – Cumulo Nimbus (D) – Cyclotimia (RUS) – Dark Sanctuary (F) – Das Scheit (D) – Deathstars (S) – Decoded Feedback (CDN) – Deine Lakaien (D) – Delight (PL) – Des Teufels Lockvögel (D) – Destroid (D) Projekt des Haujobb-Musikers Daniel Meyer – Devils Kiss (D) – Dieter Müh (GB) – Division Kent (CH) – Donner & Doria (D) – Dope Stars Inc. (I) – Dracul (D) exklusiver Auftritt 2006 – Dryland (D) – Dunkelschön (D) – Dupont (S) – Echo West (D) – End Of Green (D) – Ensoph (I) – Eric Fish (D) – Fanoe (CH) – Feindflug (D) – Feuerschwanz (D) – Frozen Plasma (CH) – Garden Of Delight Feat. Lutherion (D) – Götterdämmerung (NL) – Genitorturers (USA) “Cirque du Risque” – Fetischaufführung – Glis (USA) – God Module (USA) – Gods Army (D) – Gothminister (N) – Gryffenhain (D) – Hatesex (USA) Weltpremiere – Heaven 17 (UK) Originalbesetzung – Illuminate (D) – Imperative Reaction (USA) Europapremiere – Implant (B) – In The Nursery (UK) – Iridio (I) – James Rays Gangwar (UK) – Katatonia (S) – Katzenjammer Kabarett (F) – Killing Miranda (UK) – Kirlian Camera (I) – La Casa Del Cid (D) – Lacrimas Profundere (D) – Lacrimosa (CH) – Land:Fire (D) – Limbogott (D) – Liv Kristine (N) Romantisches Nachtkonzert im Heidnischen Dorf – Lola Angst (D) – Love’s Labour’s Lost (D) – Lydia Lunch (UK) Neues Programm “Real Pornography” – Lyfthrasyr (D) – Maschinenkrieger KR52 vs. Disraptor (D) – Metallspürhunde (CH) – Michigan (S) – Miquel And The Living Dead (PL) – Naio Ssaion (SLO) – Necro Facility (S) – Neotek (DK) – Nitzer Ebb (UK) erstes Konzert zur Wiederzusammenführung weltweit – Nosferatu (UK) exklusiver Auftritt in Deutschland 2006 – Novy Svet (E/A) Deutschlandpremiere – O Quam Tristis (F) – Omnia (NL) – Ordo Rosarius Equilibrio (S) – Painbastard (D) – Propergol (F) Weltpremiere – Proyecto Mirage (E) – Reaper (D) – Regicide (D) – Rosa Crux (F) – S.I.T.D. (D) – S.K.E.T. (D) – Salonorchester Weimar (D) Hänsel & Gretel Ein Schauermärchen – Saltatio Mortis (D) – Samael (CH) – Samsas Traum (D) – Sanguis Et Cinis (A) – Scarlet’s Remains (USA) – Schattenschlag (D) – Schelmish (D) – Schock (D) – Seelenthron (D) – Seelenzorn (D) – Silvery (D) – Soko Friedhof (D) Weltbühnenpremiere – Solitary Experiments (D) – Sonar (B) – Songs Of Lemuria Feat. Nik Page (D) – Sono (D) – Spiritual Front (I) – Superikone (D) – Tactical Sekt (UK) – Tanzwut (D) – The 3 Cold Men (BR/F) Europapremiere – The Breath Of Life (B) – The Dreamside (NL) – The Gathering (NL) – The House Of Usher (D) – The Last Dance (USA) – The Legendary Pink Dots (NL) 25 jähriges Jubiläum – The Old Dead Tree (F) – The Other (D) – The Pain Machinery (S) – The Spook (D) – The Spookshow (S) – The Twins (D) – Theatre Of Tragedy (N) – Theatres Des Vampires (I) – Tragic Black (USA) – Trial (D) – Unheilig (D) – Valeria (MEX) – Van Band (PL) – Van Langen (D) – Vigilante (RCH) Europapremiere – Violent Entity (USA) Europapremiere – Vive La Fete (B) – Vivus Temporis (D) – VNV Nation (UK) – Voices Of Masada (UK) –