Nach dem Clubhit „Zuckervater“ ist „Traenen“ die zweite Auskopplung aus dem erfolgreichen Album „Paläste aus Katzengold“ von Superikone.
Im Jahr 1998 veröffentlichte Malte den Titel „Traenen“ mit seiner Band Lunastory. 2003 war auf dem Superikone Album „Opiate“ eine erste Neuinterpretation des Tracks zu finden. 20 Jahre nach der ersten Veröffentlichung erscheint „Tränen“ jetzt in einem ganz neuen Gewand.

Advertisement

Die aufwändige Komposition, die gefühlvoll-traurigen Melodien und der intensive Text sind vielen Fans im Gedächtnis geblieben. Noch immer verbreitet „Traenen“ sehr viel Gefühl, die Stimmungen reichen von Dunkelheit und Trauer bis zu Hoffnung und Zuversicht.
Zum Jubiläum haben sich Superikones Musiker-Kollegen und Freunde den Track vorgenommen und neu interpretiert, sodass insgesamt 10 Versionen des Songs auf der MCD zu hören sind: Störsignal 3, Vainerz, Das Fortleben, Oliver Theile (Acced_denied), Orpheus In Red Velvet, The Dark Unspoken und Superikone Livekeyboarder Tom Weber zusammen mit Sohn Vincent
Jeder Remix ist eine individuelle Veredelung des Klassikers!

DiscographyTermineWeblinks

Es sind leider keine Termine in unserer Datenbank

Foto von Superikone
Kategorien: Bands
Zurück zum Anfang.