Nun stehen die Uhren wieder auf Null. Nachdem Syntip
openthusiasten die Debüt EP von 5timesZero, “Zero Gravity” begeistert aufgenommen hatten und gleichsam global in die Radiowelt streuten, folgt nun die erste Singleauskopplung aus dem folgerichtigen und heiß erwarteten Longplayer der “Zeros”, namens “ØK”: Eine Abkürzung für den absoluten Nullpunkt – Zero Kelvin.
Gleichzeitig assoziiert sich aber auch ein kurzes “okay daraus.
Die erste Singleauskopplung des 14 Titel umfassenden Albums heißt: “Don’t Push Me.” Die Geschichte einer adoleszenten, sensiblen Seele, die sanfte Forderungen des gemeinsamen Umgangs an den Gegenüber stellt und die die Wunden seiner Vergangenheit erahnen lässt.
Im Zentrum steht der aus dem Buddhismus stammende Satz: “Liebe heißt verstehen”. 5timesZero verstehen es wieder einmal, kühle Synthie Klänge mit authentischen Gefühlen, getragen vom emotionalen Gesang eines der zwei Hauptsänger, Mick Hanses, zu verbinden.

Advertisement

Abgerundet wird diese Veröffentlichung durch ein starkes Remix-Paket mit Beiträgen von Alex Stroeer, Stefan Käshammer, Oren Amram, Restriction 9, Synthetik Form und ALexis Voice.