Das neue Album der Chemnitzer Elektroniker von „Accessory“ hört auf den vielsagenden Namen „Elektrik“. Gut sechs Jahre nach ihrem letzten Studioalbum „Resurrection“ und der vorab Single “Ship Of Fools“ schiessen Dirk Steyer und Mike Königsberger vierzehn echte Electropfeile auf die Tanzflächen.

Advertisement

Musikalisch irgendwo zwischen EBM, traditionellem Electro oder Synthpop bis hin zu Dark Techno liegt die musikalische Palette des Duos, die bereits seit ihrem selbst veröffentlichten Album, „Electronic Controlled Mind“ im Jahre 1997, zum Besten gehören, was die deutsche Produzentenszene in Sachen innovativem Elektronik Sound zu bieten hat. „Accessory“ sind dabei frisch, haben Ecken und Kanten und mixen gekonnt deutsche und englische Vocals.

Schon die vorab Single „No Man Covers“ zeigt wo die Reise hingeht! Electro at it’s best mit eingängiger Melodie und shout artigem Gesang, düster und brachial mit dem nötigen Schuss Ohrwurmfaktor. Die Band beweist auf „Elektrik“ das sie alle Spielarten der elektronischen Musik beherrschen und auch einsetzen. Im Vordergrund steht dabei fast immer die Tanzbarkeit und Clubtauglichkeit. Anspieltipps: „Abyss“, „No Man Covers“, „Elektrik“, „Mr Fukker“ und „At Night All Cats Are Gray“. GET ELEKTRIK!

DiscographyTermineWeblinks

Es sind leider keine Termine in unserer Datenbank

Foto von Accessory
Kategorien: Bands
Updated 2 Monaten ago. Zurück zum Anfang.