Acretongue – Strange Cargo

-

1.0 MusikAcretongue - Strange Cargo
1.0 MusikAcretongue - Strange Cargo

Acretongue aus Südafrika sind zumindest in geografischer Hinsicht ein Exot. Spontan fällt mir überhaupt keine Elektroband vom schwarzen Kontinent ein. Die geografische Herkunft sei hier aber nur am Rande erwähnt, denn rein musikalisch könnte Acretongue auch aus Europa stammen. Irgendwo zwischen Mind.In.A.Box und Seabound (um mal bei Labelkollegen zu bleiden) liegt die musikalische Grundausrichtung. Dazu gesellen sich noch einige Songs, die mich sehr an Funker Vogt erinnern. Nico J, der Kopf hinter Acretongue versteht es seine Songs mit Dynamik zu versehen. Im Gegensatz dazu stehen die kraftlosen Vocals, wobei das hier nicht als Kritik zu verstehen ist.

Der Gesang passt hier wie die Faust aufs Auge. Das Debüt bietet jede Menge hervorragende Songs wie z.B. „These Soft Machines“, „Riven“ oder den Titelsong. Progressive, frische Elektrosounds! Im krassen Gegensatz dazu steht das zerbrechliche „Amber“ welches auf einem Klavier aufbaut.
Nico J überlässt hier nichts dem Zufall. Jeder Ton wirkt durchdacht und gehört genau dahin! Ein riesen Debütalbum!

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Incirrina`s „Lip Led Scream“

Incirrina ist ein elektronisches/minimalistisches Synthesizer-Duo aus Athen, Griechenland, bestehend aus George K. (Synthesizer, Sampler,...

Tyske Ludder meets J:Dead

EBM ist zurück, sagen manche, eigentlich war er nie weg. Hol dir einen Nachschlag...

Zweite Solitary Experiments Single aus dem kommenden Album.

Lasst Euch entführen ins Wunderland! Die Berliner Electro-Helden Solitary Experiments krendenzen uns mit ihrer...

Vanguard melden sich mit neuem Album zurück

Vanguard sind zurück. Mit „Spectrum“ präsentiert das schwedische Duo ein weiteres Meisterwerk im einzigartigen,...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X