Acretongue veröffentlicht das Album „Ghost Nocturne“

-

1.0 MusikAcretongue veröffentlicht das Album "Ghost Nocturne"
1.0 MusikAcretongue veröffentlicht das Album "Ghost Nocturne"

Sieben Jahre hat Nico J. gebraucht, um den Sound und die Form eines Nachfolgers für sein brillantes Debütalbum „Strange Cargo“ (2011) zu finden.

Nun erblickt der lang erwartete Nachfolger „Ghost Nocturne“ im Februar 2019 das Licht der Welt, und das Album kann die hohen Erwartungen erfüllen – spielend. „Hypnotisch“ ist das erste Wort, das einem in den Sinn kommt, wenn man die Reichweite und Wirkung der Musik Acretongues beschreiben will, aber „Ghost Nocturne“ verzweigt sich von dort in verschiedene Gebiete. Langsam, stetig, vorsichtig erweitert Nico J. sein musikalisches Spielfeld.

Der Ausgangspunkt für die Wirkung von Acretongues Musik ist immer eine surreale, hypnotische Stimmung, aber „Ghost Nocturne“ ist deutlich vielfältiger als sein Vorgänger. Nicht nur in Bezug auf den Gesang, der ausgereifter und abwechslungsreicher wirkt, sondern auch in Bezug auf die Art und Weise, wie Nico J die rhythmische Struktur seiner Tracks und die Tempi variiert. Die Kompositionen umschließen ihre Zuhörer wie Träume, mal seltsam, mal optimistisch, mal langsam, aber immer mit surrealer, aber sorgfältiger elektronischer Präzision und Wärme. Eine elektronische Musik Nocturne.

YouTube video

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Miseria Ultima`s „Witch Heart Apparition“ EP

Es ist eine große Ehre für Alfa Matrix, das finnische Duo Miseria Ultima für...

Cubic`s Exit Reihe macht halt in Gent

Wie der belgische Künstler Franky Deblomme mit seinem Projekt Cubic schon immer behauptet hat,...

Sea Of Sin melden sich wieder zurück

Das Warten hat ein Ende! Nach ereignisreichen und überaus produktiven 3 1⁄2 Jahren im...

Kiberspassk veröffentlichen neue Single „Daleko“

Kiberspassk haben einen weiteren Track aus ihrem zweiten Studioalbum veröffentlicht, das bei Out Of Line...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X