Aesthetic Perfection`s letzte Single „AntiBody“ kam extrem poppig daher, so dass man sich schon „sorgen“ um das anstehende Album machen konnte. Doch „The Dark Half“ macht da eine Rolle rückwärts und bietet genau das was man von Daniel erwarten kann. Harte EBM Beats und die unverwechselbaren Vocals setzten zum Sturm an. „The Dark Half“ greift die Dance Floors an, und liegt noch in der ein oder anderen Remixversion vor, wobei es diese für mich nicht gebraucht hätte. Viel interessanter ist da schon der zweite Song „Dead Ringer“. Hieß der zweite Song der AntiBody Single noch „Damn Good Rhythm“ wird dieses nun auch eingelöst. „Dead Ringer“ stielt dabei dem Titelsong die Show und räumt in Hardcoremanier ab. Erinnerungen an alte Icon Of Coil „Klopper“ kommen mir dabei unweigerlich in den Sinn. Was sagen uns diese beiden Singles nun? Nun, es scheint so als ob das nächste Aesthetic Perfection Album ein verdammt abwechslungsreiches werden dürfte. Finden sich dort dann aber noch 4-5 Songs vom Kaliber dieser beiden hier, wird es ein wahres Feuerwerk.

Advertisement