Das Amphi Festival 2015 wird eines dieser Events, an denen man einfach teilhaben muss. Nicht nur des Programms wegen, das mit Bands wie AND ONE, VNV NATION, FRONT 242, THE MISSION, OOMPH! und vielen anderen wieder große Geschütze auffährt. Denn ob man dem Geländewechsel nun offen oder skeptisch gegenübersteht, die Neugierde ist ungebrochen und die Spannung ungemein, was das Amphi Festival 3.0 zu bieten hat. Wenn dann noch über 40 Künstler und 16.000 Fans aus der ganzen Welt nach Köln pilgern, was kann daran verkehrt sein?

Advertisement

Tatsächlich wird das Amphi 2015 weiterhin viele bewährte Elemente beibehalten und auch ein paar neue Ideen umsetzen. Besonders der Komfort wird sich für euch im kommenden Jahr erhöhen. Das beginnt schon bei der Anreise. Egal ob ihr mit dem Zug zum Deutzer Bahnhof oder mit dem Auto bis in eines der riesigen Parkhäuser fahrt, trennt Euch nach der Ankunft nur noch eine Gangway oder ein Treppenhaus vom Festivalgelände welches übrigens fast doppelt so viel Platz wie der Tanzbrunnen hat.

Über die letzten 10 Jahre hinweg ist eine Gemeinschaft entstanden, bei der sich Szeneanhänger aus aller Herren Länder in Köln versammeln. Ein familiäres Sehen und Gesehen werden, aus dem schon so manche Freundschaft, gelegentlich sogar noch etwas mehr entstanden ist. Dem sehen wir uns 2015 mehr denn je verpflichtet. Es ist nicht einfach dahingesagt, wenn wir schreiben „ihr seid das Amphi“. Das unsichtbare Band, das uns alle verbindet und zusammenbringt, ist die Seele des Amphi Festivals. Gerade deshalb haben wir uns dazu entschieden für 2015 den Amphi Eventpark aus der Taufe zu heben. Das Amphi ist für viele von euch eine Möglichkeit geworden, Freunde aus aller Welt zu treffen, die man oft nur einmal im Jahr sieht, weshalb es uns wichtig ist nicht nur auf die Bands zu schauen, sondern auch auf genügend Platz zum Feiern, Flanieren und Beisammensein.

Darüber hinaus gab es auch einige langjährige Kritikpunkte, wie etwa die Gastronomiepreise, Einlassstopps oder das wenig beliebte Staatenhaus, die zuletzt immer vehementer thematisiert wurden. Was das betrifft, werden auf dem neuen Gelände die Getränkepreise endlich günstiger ausfallen, Einlassstopps sind praktisch ausgeschlossen und musikalisch erwartet euch eine Vollbedienung auf drei Bühnen – vor allem auch was die Indoor Situation betritt. Hier setzt die Lanxess Arena im Vergleich zum Staatenhaus ganz andere Maßstäbe. Zugegeben, ganztägige Konzerte im Dunkeln mit entsprechender Atmosphäre konnten wir ja schon früher. Doch jetzt kommt der Clou: wetterunabhängig bietet die Arena bei Regen Platz für das komplette Festivalpublikum auf einmal – verrückt! Und bei schönem Wetter sorgt die Klimaanlage für angenehme Abkühlung, falls es Petrus wie in den vergangenen Jahren wieder etwas zu gut meint. Zudem habt ihr nun erstmals seit 2005 wieder die Möglichkeit Konzerte sowohl stehend als auch im Sitzen zu genießen, was an einem langen Wochenende mit so vielen Bands den Spaßfaktor ungemein erhöht. Vor allem wenn am Samstag, wie aktuell geplant, das Programm bis in die Nacht hinein läuft. Die großartige Sicht auf den Rängen nicht zu vergessen.

Seit der Ankündigung des Umzuges hegten einige von euch die Sorge, das Amphi Festival könne mit der Verlegung der Hauptbühne in die Lanxess Arena etwas von seinem Open Air Charakter einbüßen. Tatsächlich werden wir den Anteil des Open Air Programms 2015 sogar erhöhen. Neben der großen Open Air Bühne, die auf der Wiese vor der Lanxess Arena aufgebaut wird, könnt ihr euch auf eine zweite Open Air Bühne im hinteren Teil des Geländes freuen. Diese wird kommendes Jahr die ehemalige Theaterstage ersetzen. In dem Zusammenhang haben wir uns erlaubt das dortige Programm handverlesener Künstler ein wenig zu erweitern. Neben den gewohnten Lesungen und akustischen Klängen aus den Vorjahren, widmen wir uns dort 2015 auch verstärkt besonderen Acts aus dem Gothic-, Wave- und Elektronikbereich, die man auf großen Festivals nicht immer zu sehen bekommt und die sich auch sonst musikalisch vom Programm der beiden anderen Bühnen abheben. Einen Teil davon haben wir bereits zu Halloween angekündigt, weitere Bands folgen, zusammen mit den nächsten Ankündigungen für alle Bühnen im Januar!