Freitag, September 17, 2021

Ari Mason erinnert auf ihrem Debutalbum an die goldenen Tage des frühen Synthpops

-

AllgemeinAri Mason erinnert auf ihrem Debutalbum an die goldenen...

Am 16.5. erscheint auf Danse Macabre Neuropathy, das Album der klassischen Musikerin Ari Mason. Die Amerikanerin erinnert auf ihrem Debutalbum an die golden Tage des frühen Synthpops.

Die klassisch geschulte US amerikanische Musikerin tauscht auf dem Album Neuropathy ihre barocke Gambe gegen kühle Synthesizerklänge und zaubert verträumte Klanglandschaften in deren Mitte die in sich gekehrte Stimme der Sängerin ruht. Die melancholisch-schwermütige Weltsicht findet in den barocken Kadenzen einen zeitlos düsteren, bisweilen schwelgerischen Wiederpart. Der Name des Albums ist jenem ständigen Begleiter, der Neuropathie geschuldet, unter der Ari während der Konzeption des Albums und den Aufnahmen litt.

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Neues Schwarzschild Album

Die Schwarzschild-Metrik bezeichnet in der Relativitätstheorie ein Gravitationsfeld einer nicht rotierenden Kugel. Ihr Gravitationsfeld...

Ravenous: Forward To The Roots

Heißhungrig, ausgehungert, unbändiger Appetit... Das sind nur einige Assoziationen zum englischen Begriff "ravenous", der...

The Brides of the Black Room Debütalbum

Die Brides Of The Black Room ist ein Künstlerkollektiv, ein Kult, der nur existiert,...

Michael Matters Debüt

Michael Matters legt endlich das Debütalbum gleichen Namens vor - clubtauglicher Dark Electro, hier...
- Advertisement -
- Advertisement -

Das könnte dich auch interessierenRelated
Für dich ausgesucht

X
X