Assemblage 23 – Binary

-

1.0 MusikAssemblage 23 - Binary
1.0 MusikAssemblage 23 - Binary

Seit Mitte März steht nun die aktuelle Single Binary von Assemblage 23 in den CD-Regalen.
Knapp zwei Jahre nach dem letzten Album. Diese Zeitspanne hat Tom Shear nicht nur für sein Nebenprojekt Nerve.Filter genutzt sondern scheint auch mit Assemblage 23 andere Pfade einschlagen zu wollen. So zumindest interpretiere ich diese Single.
Dabei beginnt alles sehr gewöhnlich, typisch Assemblage 23 eben. Nach einem ca. 40 sekündigen Intro peitschen einem die gewohnten Klänge um die Ohren. Wie immer alles sehr gefällig, tanzbar und mit ordentlicher Wucht. Doch wie bereits beim letzten Album angemerkt, reisst mich das schon lange nicht mehr vom Hocker. Es wirkt einfach wie am Reißbrett entworfen, bietet schlichtweg nichts bahnbrechend Neues. Nur vereinzelte Klänge kommen einem eher unbekannt, neu vor. Da keimt doch ein wenig Hoffnung auf, auch wenn das nicht alles sein kann.


Tom scheint mich erhört zu haben, denn mit „Dirt“ findet sich hier noch ein Track, der eher schon Electro-Clash als Futurepop ist und dem Gesamtbild mehr als gut tut. Es geht doch!
Immer noch ist es Assemblage 23, keine Frage, aber in einem neuen Gewand. Aufregender, überraschender als die anderen Nummern.
Fluorescent Skies ist hingegen ein verträumter Pop-Song, der ein wenig an Nerve.Filter erinnert.
Womit wir auch schon bei den Remixen angekommen sind. Wie bereits bei den letzten Singles, lässt Tom hier niemand fremden an die Regler sonder besorgt die Remixe gleich selbst. Wobei es sich eher um andere Versionen handelt. Zum einen um einen Club Mix, der genau das hält was der Titel verspricht zum anderen den „Nerve Filter Dub“, der viel mehr eine Re-Interpretation ist als ein Mix. Die Vocals sind neu aufgenommen worden und vom Club-Appeal des Originals bleibt nicht viel übrig.
Insgesamt eine gute Single, wobei hoffentlich „Dirt“ der für das Album wegweisende Track ist und „Binary“ eher eine Brücke zwischen den Alben schlagen soll.

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Incirrina`s „Lip Led Scream“

Incirrina ist ein elektronisches/minimalistisches Synthesizer-Duo aus Athen, Griechenland, bestehend aus George K. (Synthesizer, Sampler,...

Dekad präsentieren erstes Album nach 7 Jahren Pause

Machen Sie sich bereit für einen One-Way-Trip ins Ungewisse, auf den uns Dekad mit...

Zweites Dream Pop Album von Lights A.M. kommt im Juli

Das norwegische elektronische Dream-Pop-Projekt Lights A.M. kehrt mit "Clouds" zurück, einem 10-Track-Album, das uns...

Miseria Ultima`s „Witch Heart Apparition“ EP

Es ist eine große Ehre für Alfa Matrix, das finnische Duo Miseria Ultima für...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X