Autodafeh – re:lectro

-

1.0 MusikAutodafeh - re:lectro
1.0 MusikAutodafeh - re:lectro

Die beiden Schwedenhappen Mika und Jesper konnten bereits als Act AUTODAFEH mit ihrem Debut „Hunt For Glory“ einen beachtlichen Erfolg in den DAC und auch auf den dunklen Tanzdielen Europas einheimsen. Nun legen die beiden Skandinavier mit der 7-Track-EP „Re:lectro“ nach, die ab 21. August dann käuflich zu erwerben sein wird.
„Never Chance A Running System“: Nach diesem Motto verfahren die beiden, die sich schon seit dem Sandkasten kennen und befreundet sind, bei ihrem neuen Output. Sprich: Das, was „Hunt For Glory“ bereits auszeichnete, wird mit „Re:lectro“ konsequent fortgeführt, ausgebaut und optimiert. AUTODAFEH setzen dabei auf eine spannende Symbiose aus Oldschool und Dark Electro der Moderne. Die von dem Duo als Referenz angeführten Helden Nitzer Ebb und auch Front 242 standen selbstverständlich Pate bei diesem Sound, aber auch Acts wie Project Pitchfork kann man bei AUTODAFEH heraushören. Von ihnen erben die Schweden den etwas schleichenden Sound und die nur dezent Vocoder-bearbeitete Stimme.

Richtig, AUTODAFEH geizen mit alles überlagernder Aggressivität. Dennoch haben die Tracks auf „Re:lectro“ ausreichend Biss und Drive. Das liegt zum einen an den gekonnt arrangierten Melodien, zum anderen an dem akzentuierten Gesang. Beides vereint ergibt eine explosive Mischung, die gar nicht so sehr auf marktschreierische Effekte wie Drumsalven oder Ekeltexte angewiesen ist. Dennoch kann „Re:lectro“ in der Disse abgehen wie geschmiert. Die Songs sind allesamt sehr gut tanzbar und lassen Erinnerungen an alte EBM-Glanzzeiten hochkommen.

„Electronic Music For Body And Mind“, so prangert auf dem Cover. Dies beschreibt den Inhalt dieser EP exakt. Zugegeben, die Fußstapfen der alten Helden in diesem Segment harter elektronischer Musik sind riesengroß und AUTODAFEH lernen gerade erst laufen. Aber zumindest beweisen sie mit „Re:lectro“, dass der Erfolg von „Hunt For Glory“ kein Zufallsprodukt war und dass auch in Zukunft von diesem Großes zu erwarten sein dürfte.

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Incirrina`s „Lip Led Scream“

Incirrina ist ein elektronisches/minimalistisches Synthesizer-Duo aus Athen, Griechenland, bestehend aus George K. (Synthesizer, Sampler,...

Tyske Ludder meets J:Dead

EBM ist zurück, sagen manche, eigentlich war er nie weg. Hol dir einen Nachschlag...

Zweite Solitary Experiments Single aus dem kommenden Album.

Lasst Euch entführen ins Wunderland! Die Berliner Electro-Helden Solitary Experiments krendenzen uns mit ihrer...

Trau‘ keinem über 30! Es sei denn, es ist der Prager Handgriff.

Nach mehr als 30 Jahren dauerndem Kampf für das Gute haben Stefan Schäfer und...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X