BhamBhamHara Debut

0
4
[adrotate group="5"]

BhamBhamHara sind Jan Bicker und Axel Ermes. Während Jan bereits vor vielen Jahren der reinen Elektronik zugewandt war, u.a. als Mitbegründer der Kieler Formation Abscess, hielt sich Axel lange Zeit als Bassist im düsteren Post Punk und Gothic auf. Nebenbei agierte er als Komponist u.a. für Wolfsheim, wo er seine Vorliebe für melancholische Melodien und gepflegten Synthiepop ausleben konnte. Aber erst durch seine Mixertätigkeiten für Bands wie S.I.T.D., Combichrist, Reaper, Project Pitchfork und viele andere wuchs auch in ihm der Wunsch nach tanzbarer harter Elektronik.

Axel und Jan lernten sich im Sommer 2012 zufällig auf einem Schweigeseminar kennen, beide auf der Suche nach einer neuen Erfahrung abseits von massenkompatiblen Verdummungsmedien wie Fernsehen oder scheindemokratischer Gleichschaltung der politischen Führung.

Nach Ende des gemeinsamen Seminars war der Wunsch nach präziser und knapper Formulierung der eigenen unbequemen Sicht der Dinge geboren, gepaart mit der Absicht diese Statements in tanzbare kurzweilige Elektronik zu verpacken. Herausgekommen ist ein eigenes Genre „Progressive Body Music“, gleichzeitig der Titel des Debütalbums, welches für 2014 erwartet wird.

Eine erste Auskopplung ist der Tanzflächenknaller „Kreislauf“, der mit einfachen Worten das Dilemma der Ameisenmühle, bzw. derer menschlicher Entsprechung, dem Sozialverhalten des durchschnittlichen angepassten Bürgers, der sich genau wie die Ameise durch falsch verstandene Gruppenintelligenz bis in den Tod im Kreise dreht.