Blutengel & Massive Ego machen es gemeinsam

-

1.0 Musik1.1 NewsBlutengel & Massive Ego machen es gemeinsam

Es ist eine Geschichte, die schon fast zu schön, zu perfekt ist, um wahr zu sein: Blutengel Sänger Chris Pohl und Massive Ego Frontmann Marc Massive gehen zusammen auf Tour, freunden sich an und kommen sich am Ende so nah, dass sie einen Song zusammen schreiben. Mit „Nothing But A Void“ haben die beiden diese Geschichte wahr werden lassen und einen Dark Wave Club Hit geschrieben, wie er nur aus der Zusammenarbeit von zwei gleichgesinnten Kreativköpfen entstehen kann.

„Marc und ich sind nicht nur Kollegen. Auf unserer gemeinsamen Tour haben wir festgestellt, dass wir viele ähnliche Ansichten und Interessen haben. Außerdem ist er zu einem meiner Lieblingssänger geworden.“, kommentiert Chris. So war es nur logisch für die beiden, etwas zusammen zu machen, und gerade jetzt war die richtige Zeit dafür: „Es war wirklich cool, das Chris sich gemeldet hat, gerade jetzt, wo wir nicht live spielen können“, erinnert sich Marc, „dadurch konnten wir dem Lockdown Blues mit unserer Kreativität beikommen.“ Mit dieser Kreativität wird auf „Nothing But A Void“ der knallige Future Pop von Massive Ego mit der dunklen Romantik von Blutengel zusammengeführt – eine Kollaboration auf Augenhöhe, die das beste zweier Welten bündelt.

„Nothing But A Void“ erscheint als limitierte, handnummerierte CD-Clubsingle (1000 Stück weltweit!) mit nicht weniger als sechs Remixen.

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Chainreactor`s – Techno Body Device

Die Maschine ist geölt und startbereit – Jens Minor aka Chainreactor meldet sich nach...

Massiv in Mensch: erneute Zusammenarbeit mit Rana Arborea

Heutei erscheint mit „Snow in Frisia“ die neue Single von „Massiv in Mensch“. Sie...

Zweites Projekt Ich Album „Freedom For All“

Nach dem erfolgreichen Debütalbum „By Train Through Countries“ von 2019 und zahlreichen Extended Singleauskoppelungen...

Xanthippe präsentiert neues Album

„Kühl, distanziert und bar jeglicher Emotionen“ – so charakterisiert die Musikpresse nicht selten synthetisch...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X