CattaC – Let Us Fall Together

REVIEW OVERVIEW

Cannot Stop
85 %
Little Red
85 %
Hold on Your Souls
75 %
The Suicider
85 %
Dead Like Me
80 %
Solitude of the Night
70 %
Don’t Say I Should Live On
75 %
Driven
70 %
Why Do You Fear
67 %
One of These Nights
70 %
And the Darkness Fills the Sky
70 %
Solitude of the Night (Defiant Machines Remix)
70 %
Unterhaltungswert
70 %
Gesamteindruck
70 %
- Advertisement -
Start1.0 Musik1.4 ReviewsCattaC - Let Us Fall Together

CattaC ist eine noch junge Band aus deutschen Laden. Mit „Let Us Fall Together” gibt die Band nun Ihr Labeldebüt. Mitte 2018 veröffentlichte die Band das Album „Dead Like Me“ in Eigenregie. Für „Let Us Fall Together“ wurden viele Songs wiederverwendet.

Bei dem Versuch die Musik der Band zu beschreiben, bin ich bei Facebook auf folgende Info gestossen. „If the DNA of Type O Negative had been crossed with the sound of Depeche Mode and bands like Skinny Puppy or Covenant, the CattaC sound would surely be their random end product.” Dem ist nicht mehr hinzuzufügen. CattaC bringt eine erstaunliche Eigenständigkeit mit. Wenn ich an die Releases der letzten zwei Jahre denke, kommt mir höchstens noch „Darkness On Demand“ in den Sinn.

„Cannot Stop“ als Opener, gibt den musikalischen Weg für das Album vor. Der Song beginnt mit einer Sequenz die in einen Nitzer Ebb Track übergehen könnte, doch der Track entwickelt sich dann doch anders. Im Vordergrund, und nicht nur bei diesem Song, steht der Gesang. Diese tiefe Stimme, die leicht „nöhlig“ vor sich hin brummt. Vielleicht ein wenig vergleichbar mit „She Past Away“.

Der Refrain brennt sich tief ins Gedächtnis. „Little Red“ spielt mit den gleichen Zutaten, genauso wie das folgende „Hold On Your Souls“. „The Suicider“ fällt ein wenig aus der Reihe. Denn hier bekommt der Hörer auf einmal „klaren“ Gesang geliefert. Spontan bildeten sich bei diesem Track Assoziationen mit „Terrelokaust“, musste aber rausfinden das es sich dabei um eine Coverversion der Band „Sentenced“ handelt. Doch dies bleibt der einzige Song, dieser Art, was ein wenig schade ist, denn das hätte dem Album ein wenig mehr Abwechslung mitgegeben. Dabei sollte man aber nicht unterschlagen, dass CattaC viel Liebe zum Detail in die Tracks gesteckt hat. „Let Us Fall Together“ ist ein Aufregendes Debüt, und CattaC darf ein enormes Potenzial bescheinigt werden. Ich bin gespannt, was wir in Zukunft noch von dieser Band hören werden.

CattaC @ Web

www.cattac.me
facebook.com/cattac.official

instagram.com/cattac_official

CattaC Live

Dezember 2022

Sa10dez20:00Clan of XymoxGermany, Berlin, Winter Tour 2022Artist:CattaC,Clan Of Xymox,Jesus Complex

So11dez20:00Clan of XymoxGermany, Hamburg, Winter Tour 2022Artist:CattaC,Clan Of Xymox,Jesus Complex

Fr16dez20:00Clan of XymoxGermany, Nürnberg, Winter Tour 2022Artist:CattaC,Clan Of Xymox,Jesus Complex

Do22dez20:00Clan of XymoxGermany, Rüsselsheim, Winter Tour 2022Artist:CattaC,Clan Of Xymox,Jesus Complex

Jetzt deinen Konzertalarm einrichten
Alle Angaben und Inhalte sind ohne Gewähr, Irrtum und Änderungen vorbehalten.

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

- Advertisement -

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

CattaC - Let Us Fall Together CattaC ist eine noch junge Band aus deutschen Laden. Mit „Let Us Fall Together” gibt die Band nun Ihr Labeldebüt. Mitte 2018 veröffentlichte die Band das Album „Dead Like Me“ in Eigenregie. Für „Let Us Fall Together“ wurden viele Songs wiederverwendet. Bei dem Versuch die Musik der...
X
X