CattaC melden sich zurück

-

1.0 Musik1.1 NewsCattaC melden sich zurück

Mit „Nightness“ wollten CattaC eine EP schaffen, die facettenreich, eingängig und düster zugleich ist …Das Ganze, ohne den eigenen, schwer in Worte zu fassenden Stil fremd zu sein … dieser rote Faden, der sich durch Helm`s  Gesang durch die gesamte EP zieht, war bei der Arbeit an dieser Veröffentlichung sehr wichtig.

Da das letztes CattaC Album „Filthy Tendrils“ komplett in Eigenregie unter teilweise chaotischen und unterfinanzierten Bedingungen entstanden ist, wollte die Band dieses Mal keine Kompromisse beim Sound eingehen und haben sich die Zeit genommen, das richtige Equipment auszuprobieren und auszuwählen. Es wurden neue Wege beschritten, z.B. bei der Mikrofonierung und Vorverstärkung sowie bei der Einbindung verschiedener Hardware-Instrumente durch Chris.

Außerdem haben CattaC mit Sebastian Schleinitz von den C-Base Studios einen neuen Partner gefunden, der nicht nur beim Mixing und Mastering erfolgreich unterstützt hat, sondern das Duo auch immer wieder mit neuen Ideen inspirierte.

Textlich singt Helm die üblichen CattaC-Geschichten über Dunkelheit, Tod und dunkle Fantasien. Wie schon auf den ersten beiden Alben arbeitete er sich auf sehr versteckte Weise und immer ohne zu persönlich zu werden, durch innere Wunden und manchmal sehr alte, dunkle Gedanken. Er habe gemerkt, wie gut es ihm tue, sich die Lieder von der Seele zu singen, weil er ihre wahre Bedeutung kenne und trotz der geschickten Verpackung mit der Vergangenheit abschließen könne.

Das Lied „Dark Siren“ beschreibt eine einsame Sirene, die, verloren in den Tiefen des Ozeans, auf ihre große Liebe in Form eines sinkenden Menschen wartet. Es ist der traurige Zwiespalt zwischen dem Wunsch, all dieser Einsamkeit und ihrer Sehnsucht ein Ende zu setzen, einerseits und der ungebrochenen Hoffnung, dass eines Tages jemand zu ihr hinunterkommen könnte. Sie ist eine tragische, traurige Figur, aber eine, die ihre ganz besondere Bewunderung verdient.

Mit dem Song „Morticians“ haben CattaC zum ersten Mal einen textlich etwas witzigeren Song im Programm.

Bei dem Song „Forgive My Sins“, bei dem das Songwriting komplett von Chris übernommen wurde, ist der Titel Programm.

Es geht um eine begehrenswerte Begegnung, die einen durch ihre gnadenlose, verführerische Art dazu zwingt, bereitwillig zu beichten und jeglichen „alten Ballast“ abzuwerfen … man kann sich einfach nicht gegen ihre Aura wehren und sich der Beichte hingeben.

Mit „One of these Nights“ wurde eine CattaC-Ballade nachgespielt, die 2018 entstanden ist.
Die Band fand sie zu gut, um sie zu vergessen…

Die Songs „Nightness“ und „Solitude of the night“ gehen in eine ähnliche lyrische Richtung und letzterer ist auch ein Song, der bereits 2018 aufgenommen wurde.

CattaC @ Web

www.cattac.me
facebook.com/cattac.official

instagram.com/cattac_official

CattaC Live

Es sind leider keine Termine in unserer Datenbank

Jetzt deinen Konzertalarm einrichten
Alle Angaben und Inhalte sind ohne Gewähr, Irrtum und Änderungen vorbehalten.

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Mondträume`s EP The Unknown Path

Seit 2010 verführen Mondträume die dunklen Seelen mit ihrer düsteren Synthie-Pop-Musik mit Kante. Nach...

Xanthippe präsentiert neues Album

„Kühl, distanziert und bar jeglicher Emotionen“ – so charakterisiert die Musikpresse nicht selten synthetisch...

Chainreactor`s – Techno Body Device

Die Maschine ist geölt und startbereit – Jens Minor aka Chainreactor meldet sich nach...

Massiv in Mensch: erneute Zusammenarbeit mit Rana Arborea

Heutei erscheint mit „Snow in Frisia“ die neue Single von „Massiv in Mensch“. Sie...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X