Cold Storm, das sind Mad Tax und Cem Bergerac. Mad Tax (Tahsin Afacan) ist seit 1985 mit seinem Projekt Nejet NOK in der Musikbranche zu finden, somit ein Name der im Minimal Elektro bekannt ist. Zusammen mit Cem Bergerac, der seine Erfahrungen bei der Synthrockformation Eycromon als Live-Keyboarder, Komponist und Produzent sammelte, formiert man unter dem Banner „Cold Storm“ und widmet sich stilistisch den Genres New Wave/Darkwave, Electro, Dark Pop/Synth Pop und lässt hin und wieder Industrial Einflüsse erkennen.

Advertisement

Das Album „Stealth Punk“ startet mit dem Song „Second Lie“, der mich sofort gefangen nimmt und mit einem sehr positiven Gefühl das weitere Treiben des Duos entgegenfiebern lässt. „Foo Me Arround“ glänzt mit einem vertrackten Beat, sowie erneut erfreulichen Gesangslinien. „Lie And Deny Yourself“ zeigt eine andere Seite der Band, indem man den Fokus ein wenig verschiebt. Doch schon mit dem dritten Song ist klar, das vor allem der Gesang eine der großen Stärken dieses Duos ist. „Slave In Mantra“ klingt ein wenig wie eine elektronische Version der Sisters Of Mercy! Das Tempo bleibt im oberen Bereich und nur kurze Breaks verschaffen eine kleine Pause. Spontan hatte ich bei „Photographic“ an eine Depeche Mode Coverversion gedacht, doch der Song entpuppt sich als etwas anderes. Beim Gesang fällt mir hier sofort Robert Smith (The Cure) ein. Überhaupt könnte der Song aus dessen Feder stammen. „Feel This Way“ eignet sich als Anspieltipp. Hier zeigen die beiden Musiker ihre Stärke, es gelingt aus eigentlich bekannten Mustern, mit ein paar Variationen und Änderungen etwas Spannendes zu erschaffen. Tatsächlich fällt mir spontan keine Band ein, mit der man „Cold Storm“ vergleichen kann. „Domination Rules“ spielt ein wenig mit EBM lastigen Beats, „Sell Your Soul Christian“ wiederum so erklingt als ob man einen Gothic Rock Song in ein elektronisches Kleid gestopft hätte. Auch hier, wie bei so vielen Songs, sind es die Kleinigkeiten, die das Ergebnis so spannend erklingen lassen.

Cold Storm lassen mit „Stealth Punk“ eine echte Elektrogranate auf die Szene los. Das Beste daran ist, dass man sich so gar nicht in irgendwelche Formen und Vorgaben pressen lässt. Sondern frei weg, seine Ideen freien Lauf gelassen hat. Sehr spannendes Album, dessen einziges „Problem“ darin liegen könnte das die potenziellen Hörer, es entweder Liebe oder Hassen. Ich entscheide mich für ersteres.

DiscographyTermineWeblinks

Es sind leider keine Termine in unserer Datenbank

Foto von Cold Storm
Kategorien: Bands
Zurück zum Anfang.