Conetik – Carbon Electriq V2

REVIEW OVERVIEW

wert[U]ng
60 %
- Advertisment -

Einigen wenigen mag vielleicht „Carbon Elektriq“ bereits bekannt sein, denn dieses Album konnte über die Band direkt bezogen werden.

Nun hat sich das Infacted Label der Band angenommen und dem Album ein neues Cover und eine geänderte Trackliste verpasst. Um dieses zu Symbolisieren hat man dem Titel dann auch noch ein V2 angehängt und so die Händlerregale bestückt.

Inhaltlich bietet das schwedische Duo eine Mixtur die man irgendwo zwischen Synthiepop und dem klassischen Dance & Electronic der Marke Pet Shop Boys ansiedeln kann.

Das die Pet Shop Boys hier herhalten müssen, liegt zum einem an dem Cover und natürlich an der Coverversion des Songs „Heart“.

Conetik sind sicher nicht die nächsten Dancefloorkiller, denn dafür ist die Musik einfach zu brav und teilweise nicht sehr weit entfernt vom Kommerzradio. Dennoch kann man hier die ein oder andere Perle ausmachen z.B. Dead End, Elektronova oder Superfluous und speziell Nothing Is haben es mir angetan. Leider geht zum Ende des Albums der Band die Luft aus bzw. fängt mich der Sound an zu langweilen.

Auf der offiziellen Conetik Webseite, wird nicht mit Hörproben gegeizt, so das sich hier jeder sein Urteil bilden kann.

Das könnte dich auch interessierenRelated
Für dich ausgesucht

X
X