Mit Dependence 2017 erscheint die 8.(!) Labelcompilation von Dependent. Mal wieder ist der Sampler voll mit exklusiven Tracks und Remixen des Dependent Artist Rosters. Aber selten konnten wir so viele starke Tracks und so viel elektronische Abwechslung auf eine Kopplung bannen: eingeleitet vom ersten Stück des atmosphärischen VOLT Soundtracks von Alec Empire, über die Dependent-Ikonen Mesh und Covenant, über exklusives lang erwartetes neues Material von Edge Of Dawn, Radioaktivists und Ghost & Writer, von Synthpop über EBM/Future Pop-Hybriden wie Ginger Snap5, von Retro EBM der nordamerikanischen Prägung von Fix8:Sed8 bis hin zum “Modern Industrial” von 2nd Face, oder dem perkussiven Trance-Industrial von This Morn’ Omina , oder der Electronic Pop Coverversion “(Girl) You Really Got Me” von Spectra*Paris ist Dependence 2017 randvoll mit starken Tracks.

Advertisement

Und wir sind durchaus ein bisschen stolz über diese Mischung, über den Flow, und gerade die Neuzugänge auf dem Label: Kirlian Camera steuern die ersten Töne vom kommenden Album “Hologram Moon” bei, und Ginger Snap5, LIzvfer & The Tree und Our Banshee warten als quasi-Newcomer mit starken Tracks auf, die sicherlich auch in den Clubs zünden werden. So ist Dependence 2017 eine gelungene Fusion verschiedenster elektronischer Stile und ein lohnender Helikopterflug über das breiter gewordene Labelprogramm von Dependent geworden. Er ist aber auch ein kleiner Blick in die Zukunft dessen, was wir in den kommenden Monaten veröffentlichen werden. Welche Playlist kann das schon bieten?