Auch wenn es nicht das übliche „Brot Und Butter“-Geschäft von Dependent ist, hat das Label hier doch zugegriffen: Am 02.02. erscheint der dystopische Science Fiction Film “Volt” in den deutschen Kinos, und Dependent veröffentlicht den Soundtrack dazu einen Tag später. Geschrieben von niemand Geringerem als Alec Empire (Atari Teenage Riot). “Volt” der Soundtrack klingt wie eine Mischung zwischen John Carpenters „Die Klapperschlange“ zusammen mit einigen großen orchestralen Elementen im Stile von Hans Zimmer – und natürlich kann man die Industrial-Wurzeln des Komponisten an vielen Ecken und Enden heraushören. Dem Label hat “Volt” der Soundtrack so gut gefallen, dass wir zusammen mit dem Filmstart das Album sowohl als CD, als auch als auch auf 500 Stück limitiertes Doppel-Vinyl veröffentlichen werden.

Advertisement