DiarBlack feat. Helga Dyrfinna

-

1.0 Musik1.1 NewsDiarBlack feat. Helga Dyrfinna
1.0 Musik1.1 NewsDiarBlack feat. Helga Dyrfinna

DiarBlack ist ein Musikprojekt, das 2018 ins Leben gerufen wurde. Ursprünglich von Daniel gegründet und kurze Zeit später um Kai angewachsen versucht die Band einen Spagat zwischen Retro-Sounds, Synthwave und harsheren Elektro-Beats, zu vereinen.

Kai und Daniel machen seit den 90ern Musik und waren stets in der elektronischen Welt zuhause. Als die Beiden sich kennenlernten wurde schnell klar, dass aus den verschiedenen Stilen eine weite Bandbreite an Sounds entstehen kann. Kai ist eher in der Welt der harten Synthsounds, wie sie in Harsh und ähnlichen Stilen zu finden sind, daher ist er in seinem Projekt „Device Not Ready“ auch sehr aktiv.
Daniels Heimat ist mehr im Synth-Pop Bereich zu nden, was sich auch in den Sounds und Melodien Wiedererkennen lässt.
Durch Kai´s Einüsse entwickeln sich aber auch etwas härte Beats, welche eine Mischung aus härterem Harsh und sanften Synthpop sind.
In Vorbereitung der ersten Single-Veröentlichung starteten Daniel und Kai im Februar 2021 mit dem Song „Heart“ welches von der Gastsängerin Helga Dyrnna gesungen wurden, außerdem mit 3 Remixen und einer Akustik Version

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Tyske Ludder meets J:Dead

EBM ist zurück, sagen manche, eigentlich war er nie weg. Hol dir einen Nachschlag...

Rector Scanner bringen uns die Fluormenschen

Gestärkt durch die positive Resonanz auf ihr Comeback-Album "Radioteleskop" und die damit verbundenen EP-Veröffentlichungen...

Vanguard melden sich mit neuem Album zurück

Vanguard sind zurück. Mit „Spectrum“ präsentiert das schwedische Duo ein weiteres Meisterwerk im einzigartigen,...

Zweite Solitary Experiments Single aus dem kommenden Album.

Lasst Euch entführen ins Wunderland! Die Berliner Electro-Helden Solitary Experiments krendenzen uns mit ihrer...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X