Dioxyde – Social Phobia

-

1.0 MusikDioxyde - Social Phobia
1.0 MusikDioxyde - Social Phobia

Inhaltlich geht es um soziale Phobien und zugegebener Weise hatte ich bei diesem Album auch eine Phobie dahingehend das es sich hier um 08/15 Dark Electro handeln wird. Wieso ich diesen Gedanken schon beim Auspacken der CD hatte, kann ich auch nicht mehr genau sagen.
Gottlob erweist sich diese Befürchtung auch als nicht standhaft.

Marco Calvo, das Gesicht hinter Dioxyde schafft es ein aggressives, abwechslungsreiches und irgendwie beklemmendes Album abzuliefern. Die musikalische Nähe zu Suicide Commando kann man aber nicht leugnen, was aber auch nicht sonderlich verwundert. Immerhin ist Marco der Suicide Commando Live-Keyboarder und veröffentlicht seine CD auf dem NTP Label von Johan Van Roy.

Glücklichweise bleibt es lediglich bei einer Annäherung, so dass man Dioxyde durchaus eine Eigenständigkeit bescheinigen kann auch wenn die Genre Grenzen recht eng sind. Vielleicht liegt es auch einfach daran das hier mit 3 unterschiedlichen Sprachen operiert wird die auf die treibenden Sequenzen, und harte Beats treffen. Klassetracks finden sich hier einige, z.B. der Opener „Helpless“, das folgende „Words of Judas“ oder „Invasive Therapy“ könnten sich durchaus in den Clubs gehör verschaffen. Abgerundet wird das Album durch 3 Remixversionen von Tactical Sect, Agonoize und Feindflug.

Wer an einer der genannten Bands gefallen findet, wird auch mit diesem Album glücklich werden, da es zudem noch abwechslungsreich ausfällt und keine echte Langeweile aufkommen lässt gibt es 4 Punkte mit Daumen nach oben.

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Tyske Ludder meets J:Dead

EBM ist zurück, sagen manche, eigentlich war er nie weg. Hol dir einen Nachschlag...

Zweite Solitary Experiments Single aus dem kommenden Album.

Lasst Euch entführen ins Wunderland! Die Berliner Electro-Helden Solitary Experiments krendenzen uns mit ihrer...

Matt Heart veröffentlicht Rotersand Rework Single

Der britische Industrial-, Dark-Alternative- und Elektronik-Künstler Matt Heart liefert den ersten Rremix-Track seit...

Dekad präsentieren erstes Album nach 7 Jahren Pause

Machen Sie sich bereit für einen One-Way-Trip ins Ungewisse, auf den uns Dekad mit...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X