Eisfabrik – Life Below Zero

REVIEW OVERVIEW

Mirror
75 %
Saving Shore
77 %
Eins mit dem Wind
75 %
Wait For A Sign
77 %
Neurodämon
75 %
Lost In Endless Ice
77 %
7even Days Of Darkness
77 %
White Wings
75 %
Choose
75 %
Energie
74 %
Glück auf!
70 %
Lost Control
75 %
One More Tale
80 %
Life Below Zero
75 %
Ain`t Gonna Lie
75 %
Over And Done
76 %
Wages Of Sinn
73 %
Zeit und Meer
75 %
Wake Up!
75 %
Alles still
79 %
Unterhaltungswert
75 %
Gesamteindruck
70 %
- Advertisement -
Start1.0 Musik1.4 ReviewsEisfabrik - Life Below Zero

Mit der Eisfabrik meldet sich eine der erfolgreichsten deutschen Band der letzten Jahre zurück. Nachdem man früher auch mal zwei Alben in einem Jahr auf die Fans losgelassen hat, waren es diesmal fast 2 Jahre zwischen den Veröffentlichungen. Für andere Bands völlig normal, scheint sich im Lager der Eisfabrikanten einiges an Material aufgestaut zu haben.
Das neue Werk „Life Below Zero“ erscheint direkt als Doppel Album mit 20 neuen Songs, und wem das noch nicht reicht, erhält mit der limitierten Box gleich noch eine dritte CD mit weiteren 6 eiskalten Tracks.

Dass Preis/Quantität Verhältnis passt also schonmal zu 100%. Doch das alleine reicht natürlich nicht, denn die Qualität der Klangkonserven sollte bitte auch stimmen.

Grundsätzlich braucht man sich da keine Sorgen zu machen, allerdings neigt das neue Album ein wenig dazu sich selbst zu kopieren. Einige Songs kommen einem sehr vertraut vor, und unweigerlich stellt sich mir die Frage, ob ein Album mit 10 Songs nicht eventuell die bessere Wahl gewesen wäre. Bei fast jedem Song, fällt einem ein anderer Track der vorherigen Alben ein, der so ähnlich klang. Eine Tendenz die nicht erst mit diesem Album Einzug in die Kryothermalmusik aus der Eisfabrik Einzug hält.

Das heißt mit Nichten, dass die neuen Songs nicht funktionieren. Alleine die Platzierungen in den Genrecharts, aber auch in den offiziellen Media Control Charts, sprechen da ja eine klare Sprache. Die Hörerschaft ist glücklich und spätestens, wenn die Songs ein wenig härter werden und die Beats knallen, macht „Life Below Zero“ Spaß.

Wenn schon keine großartigen, neuen musikalischen Ideen untergebracht werden, muss es die Mischung der Songs in Punkto Abwechslung richten. Hier zeigt sich das gleichbleibende Gesamtkonzept mit knallenden Futurepopsongs und balladeskeren Tracks wie zB. „Lost In The Endless Ice“ oder das Starke „One More Tale“.

Was macht man nun mit solch einem Werk? Zunächst stellt man fest, dass die Produktion wirklich durchdacht und kraftvoll daherkommt, und man gefahrlos alle Songs aus diesem Album auf eine persönliche Playlist packen und wird nicht enttäuscht. Auf Albumlänge sieht das aber ehrlich gesagt, ein wenig anders aus.

Eisfabrik @ Web

www.eismusik.de
facebook.com/eisfabrikofficial

instagram.com/eisfabrik_official

twitter.com/eisfabrikmusic

Eisfabrik Live

Es sind leider keine Termine in unserer Datenbank

Alle Angaben und Inhalte sind ohne Gewähr, Irrtum und Änderungen vorbehalten.

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

- Advertisement -

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

Mit der Eisfabrik meldet sich eine der erfolgreichsten deutschen Band der letzten Jahre zurück. Nachdem man früher auch mal zwei Alben in einem Jahr auf die Fans losgelassen hat, waren es diesmal fast 2 Jahre zwischen den Veröffentlichungen. Für andere Bands völlig normal, scheint...Eisfabrik - Life Below Zero