Mit “Silent Tears”, der ersten Single-Auskopplung ihres in Kürze erscheinenden Albums “When Traces End” entführen Arctic Sunrise uns erneut in die vielschichtigen Welten ihres Contemporary-Retro Sounds. Kluge Melodielinien, treibende Beats, atmosphärische Breakdowns, ein Text fernab jeglicher Herzschmerz- und Eigenweltbeschreibungslyrik, alles das ist Arctic Sunrise mit “Silent Tears”, dem ersten vielversprechendem Vorgeschmack auf das bald erscheinende Album “When Traces End”, auf das man sich nun erst recht freuen darf.

Advertisement

Torsten Verlinden und Steve Baltes verneigen sich erneut vor ihren musikalischen Helden der 80er Jahre, ohne dabei einfach nur Retro zu klingen; vielmehr zitieren sie gekonnt ihre Vorbilder und entwickeln dabei ihre ganz eigene Handschrift weiter, wodurch sie ein weiteres Mal ihrem Ruf als deutsche Synthpop-Hoffnung gerecht werden.

Abgerundet wird dieses Release durch ein starkes Remixpaket mit Beiträgen von Paralyzed, Moonbooter, Alex Stroeer, Insect Plasma, Cyborgdrive, POS.:2, Dave Nemesi, XSRY, Restriction 9, District 13, LVX Aeterna und Random Starlight.