Home 1.0 Musik 1.3 Interviews ES23 im Interview

ES23 im Interview

ES23 - Erase My Heart
ES23 - Erase My Heart

Vor wenigen Tagen erschien das dritte ES23 Album „Erase My Heart“. Aktuell ist die Band auf Tour und dennoch fand Mastermind Daniel Zeit für uns um ein paar Fragen zu beantworten.

Hallo, wie geht es dir?
Wunderbar. Ich kann nicht klagen. Endlich wieder zurück nach Bochum gezogen und dann kam ja das neue Album heraus, was dem Anschein nach bisher ja recht gut ankommt.
Und selbst? ;D

Ach ganz ok, man wird halt täglich älter und die ersten Wehwehchen tauchen auf.
Vor wenigen Tagen wurde das neue Album „Erase My Heart“ veröffentlicht. Stolz auf dieses Werk?
Wie sagt man? „Gut´ Ding will Weile haben“. Es hat ja eine Weile gedauert, bis das Ganze Werk „druckreif“ wurde. Viel Zeit und Energie wurde in die Songs gesteckt und ich hoffe, dass es natürlich auch gut bei den Hörern ankommt. Bisher ist die Resonanz ja ganz gut, was ich so höre. Sei es Fans, Freunde, DJs oder auch von fremden Menschen, die man gewinnen kann. Überrascht bin ich sehr, dass vor allem die Songs mit klarem Gesang so gut ankommen. Das freut mich und spornt mich an, mehr mit meiner Stimme zu machen.

Wieso sollten potenzielle Hörer dieses Album kaufen und nicht das einer anderen Band? Was zeichnet ES23, deiner Meinung nach aus?
Ich möchte natürlich mit meiner Musik überzeugen. Ich würde niemals jemandem eine Meinung in den Mund legen und ihm die Wahl der Musik aufzwingen. Bei den letzten Konzerten hat den Leuten oft besonders gefallen, dass wir so eine echte, ehrliche Art und Weise zeigen. Man merkt, dass der Spaß am Schaffen und Performen ganz klar im Vordergrund steht und wir offen und herzlich auf die Leute zugehen. Und genau so ein Feedback bekommen wir dann zurück und das bekommen wir auf unterschiedlichste Art und Weise. Und das tut der Seele gut.
Also was zeichnet ES23 aus? Die Liebe am Schaffen, die Freiheit, die Musik zu machen, auf die ich selbst Lust habe und nicht nach Schema XY gehen zu müssen, sodass das Album am Ende nach einem endlosen Song klingt? Und natürlich – mit Herz bei der Sache zu sein.

Wo siehst du den Unterschied, die Weiterentwicklung zu dem Album „Mutatio Ex Machina“?
Mit jedem Album investiere ich in Equipment und das macht sich natürlich auch im Sound bemerkbar. Ich probiere gern aus. Und mit der Zeit entsteht dabei dann immer etwas Neues. Genauso ist es dann auch im Unterschied zwischen MeM und EmH. Erase my Heart ist etwas verspielter, wieder ein Stück besser produziert und durch die Nutzung von mehr klarem Gesang, sicherlich auch hier eine Weiterentwicklung und ich fühle mich immer Sicherer damit. Es macht mir einfach tierisch Spaß.

Aktuell bist du mit [:SITD:] auf Tour. Wie war es für dich bisher?
Die Tour mit SITD ist der Wahnsinn. Ich habe das Glück mit so unheimlich sympathischen Menschen diese Tour erleben zu dürfen. Es gibt bereits jetzt schon viele wunderbare Momente, die ich nie vergessen werde! Die Resonanz der Besucher ist natürlich auch ein herzliches.
Sehr wichtig ist natürlich die Chemie und die Sympathie untereinander. Sonst macht es keinen Spaß, oder man fühlt sich eingeschränkt. Und da kann ich sagen, jederzeit gern wieder! Außerdem bin ich extrem froh, mit Heiko und Micha von Evo-Lution, ein so unglaublich gutes und eingespieltes Duo als Bühnenunterstützung gewinnen zu können. Es macht Spaß als Trio die Menge für SITD einzuheizen und so wunderbares Feedback zu bekommen. Und dafür muss ich einfach DANKE sagen!

Zwischen ES23 Alben, liegen immer so knapp drei Jahre. Ist das der Rhythmus in dem die Songs entstehen? Wie entstehen die Songs überhaupt, so im Allgemeinen?
Wenn es nach mir ginge, wären die Alben natürlich gern etwas schneller fertig. Allerdings ist es nicht immer leicht, die Arbeit und die Musik unter einen Hut zu bringen. Ich bin ja nicht hauptberuflich Musiker. Ich lasse mir aber gern auch Zeit bei neuen Songs und lasse diese erst einmal auf mich wirken. Manchmal liegen Songs auch monatelang halbfertig liegen, da man sich anderen Dingen widmen muss, oder sogar an bereits anderen Songs oder Remixen sitzt.
Die Instrumentals entstehen allgemein relativ „schnell“ und immer als erstes. Die Lyrics und der Gesang sind eher das, was für mich die meiste Zeit im Nachgang in Anspruch nimmt. Denn was will der Song musikalisch ausdrücken? Welche Art von Text würde zum Song passen? Und welche Thematik?

Welchen Raum nimmt ES23 in deinem täglichen Leben ein?
ES23 – das bin ich. Das ist mein „Ich“ in der Welt der Musik. Und die Musik ist ein schönes Ventil, um meinen Gefühlen und meiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Manchmal ist es auch einfach bloßer Zeitvertreib. Und dabei entsteht dann schonmal ein Song. Natürlich ist mir mein Beruf auch sehr wichtig in meinem Leben, da ich etwas mache, was ich gern mache. Wobei auch hier die Musik auch wieder ein optimaler Ausgleich vom „Alltag“ ist.
Daher ist ES23 aus meinem Leben nicht mehr weg zu denken.

Für welche Band würdest du gerne mal einen Remix anfertigen, bekommst aber einfach keine Anfrage?
Manchmal hilft in solchen Fällen einfach die eigene Initiative. Vielleicht ist die Band noch gar nicht auf die Idee gekommen, mich mal zu fragen. Daher Frage ich ganz gern mal rum. Wenn ich ehrlich bin, spielt es für mich jedoch keine Rolle für wen der Remix ist. Und wenn mich eine total Szenefremde Band fragen würde. Wenn mir der Song gefällt, würd ich´s machen. Und mir ist es wichtig, dass der Remix gefällt.
Eine spezielle Band für die ich unbedingt mal einen Remix machen will gibt es aber nicht.

Dein Partner hat die Band vor ein paar Monaten die Band verlassen, wie geht es nun mit ES23 weiter? Ist da schon eine Entscheidung gefallen?
Überall gibt es Veränderungen. Sei es im Beruf, der Liebe – oder eben – in der Musik. Pat wollte sich anderen Herausforderungen stellen. Und das respektiere ich. Für mich ist das allerdings kein Ende von ES23, sondern eher ein neues Kapitel. Und das hat mit dem neuen Album sehr gut angefangen. Ich bin gespannt, wie sich dieses Kapitel entwickelt.
ES23 wird vom musikalischen Standpunkt her fürs Nächste ein Soloprojekt bleiben. Da ich aber nicht gern allein auf der Bühne stehen möchte, habe ich mir mit Heiko und Micha, wie oben schon beschrieben, zwei richtig tolle Freunde gefunden, die mich bei Konzerten tatkräftig unterstützen und auch heiß darauf sind, mit mir Konzerte zu feiern. Und das Wichtigste: Sie haben Spaß dabei!

Welche Band ist derzeit deiner Meinung nach völlig unterbewertet?
Du, da kann ich dir gar keine nennen. Jede Band muss sich auf seine Weise entwickeln. Um die Frage aber nicht so kurz stehen zu lassen würde ich gern etwas weiter ausholen zum Thema Bands in der Szene. Ich freue mich immer, viele Bands zu beobachten und deren positive Entwicklung zu sehen. Traurig finde ich es, wenn eine Band einen totalen „Stillstand“ verzeichnet und eine gewisse „Eintönigkeit“ entwickelt. Ich gönne jeder Band Erfolg und unterstütze zum Beispiel auch gern Bands. Wie z.B. das Crowdfunding von Desastroes. Jans neues Album wird richtig gut werden und hat es in extrem kurzer Zeit geschafft, das Ziel zur Produktion zu erreichen. Einfach durch die Unterstützung vieler Freunde und Musikerkollegen. Und wenn solche Ziele mit Leichtigkeit gemeistert werden, dann kann es nur gut werden. Weiterhin finde ich die Band Evo-lution um Heiko, Micha und deren Sänger Klaus – überragend gut. Auch hier sehe ich wieder eine Band die eine Veränderung durchlebt hat und Kraft und Energie daraus getankt hat. Darauf kann man nur stolz sein und ich wünsche ihnen all den Erfolg den man haben kann. Wie schön wäre es doch, mit solchen Bands einmal die großen Festivals zu meistern und zusammen zu feiern?

Das letzte Wort gehört dir! Vielen Dank
Ich danke vielmals für dieses Interview. So konnte ich mir einmal mehr Gedanken über mich, meiner Musik und den derzeitigen Veränderungen machen. Danke dafür. Ich freue mich schon auf die Zukunft und was da noch kommen mag. Bis zum nächsten Mal.

DiscographyTermineWeblinks

Es sind leider keine Termine in unserer Datenbank

Foto von ES23
Webseite: es23.de
Kategorien: Bands
Zurück zum Anfang.
X