Am 16. April startet im Messepark Löbau, das „Heavens In Motion Festival 2016“.
Das Line Up besteht aus:
Peter Heppner
Welle: Erdball
Zeraphine
She Past Away
In Strict Confidence
head-less
Play
Die Aftershowparty steigt mit DJ AndyK (Melotron).

Advertisement

Specials:
– Rahmenprogramm
– Händlermeile
– Aftershowparty
– kostenlose Parkplätze
– ausreichend Sitzmöglichkeiten
– abwechslungsreiches gastronomisches Angebot zu
fairen Preisen
– Podeste mit einer Rampe für Rollstuhlfahrerinnen
und Rollstuhlfahrer

 

+++ PETER HEPPNER +++
Es gibt auf dieser Welt nicht viele Stimmen, die so einmalig und sofort identifizierbar sind. Schon gar nicht unter deutschen Sängern. Der zweifache Echo-Preisträger Peter Heppner nennt zweifellos eines dieser absolut markanten Organe sein Eigen.
Bevor Heppner 2008 mit dem Top-10-Album Solo im Alleingang debütierte, war er als Frontmann einer der erfolg- und einflussreichsten Acts der jüngeren, hiesigen Musikgeschichte bekannt. Mit der Electro-Pop- und Dark-Wave-Größe Wolfsheim konnte er zahlreiche Hit-Singles (u.a. “Kein Zurück”, “Once In A Lifetime”) verbuchen sowie vorderste Platzierungen in den Albumcharts erreichen.
Neben seinen Arbeiten mit der Band und als Solokünstler ist Peter Heppner auch dank diverser Kollaborationen mit unterschiedlichsten Kollegen Dauergast in den Playlisten von Radiostationen und TV-Musiksendern. Die beeindruckende Reihe begann 1998 mit “Die Flut”, einem immens populären Lied mit Joachim Witt. Es folgten die Hits “Dream Of You” (2001) und “Leben I Feel You” (2004) mit dem Ambient-Pop-Projekt Schiller. Gemeinsam mit Star-DJ Paul Van Dyk spielte Heppner 2004 das ebenfalls hoch notierte “Wir sind wir” ein. Weiterhin landete der Sänger Chart-Erfolge in Zusammenarbeit mit den Dark-Wavern Goethes Erben (“Glasgarten”, 2001) sowie im Trio mit Milu und Kim Sanders (“Aus Gold”, 2004).

+++ WELLE: ERDBALL +++
“Hallo, hier spricht Welle: Erdball, Symphonie der Zeit.
Aus dem Äther schwingt und schwillt sie in die Ewigkeit!”

Mit diesem Zitat beginnt seit 1993 jede Sendung, welche die deutsche Elektronik-Band, die sich als imaginärer Radiosender sieht und auch so arbeitet, in den Äther strahlt. Musikalisch bewegt sich der Sender in einem Bereich zwischen der Neuen Deutschen Welle, analoger Elektronikmusik, New Wave… und erschafft so einen neuen Kosmos und die Begleitmusik für eine anstrebsame Zukunft.

+++ ZERAPHINE +++
Zeraphine wurde im Jahre 2000 von Sven Friedrich und Norman Selbig (beide ehemalige Mitglieder von Dreadful Shadows) gegründet.

+++ SHE PAST AWAY +++
She Past Away ist eine türkische Band und wurde 2006 gegründet.
Ihr sensationeller 80er Jahre Wave Sound wird oft mit Bands wie The Sisters of Mercy, The Cure, Joy Division, Clan of Xymox, Grauzone und DAF assoziiert. She Past Away bringt diese Ära mit aktuellem Ansatz und türkischen Texten zurück, die der Band diesen einzigartigen Touch verleihen.
She Past Away erlangte mit Ihren beiden Alben zurecht weltweite Anerkennung.

+++ In Strict Confidence +++
Um das Jahr 1991 reift in Dennis Ostermann der Beschluss, Musik nicht länger nur zu konsumieren, sondern selbst kreativ tätig zu werden. Nach ersten musikalischen Gehversuchen und Klangexperimenten, kristallisiert sich schließlich der für ISC so typische Sound heraus.

In Strict Confidence setzen nicht nur durch zahlreiche und erfolgreiche Alben musikalische Maßstäbe, sondern überzeugen auch als Live Act mit einer fulminanten Show und erspielten sich zurecht eine sehr große Fangemeinde Weltweit.

+++ Head-less +++

Die Lausitzer Band “Head-less” bestehen seit 2001 aus Rene Hentschel, Markus Otto und Matthias Marko.
Mit ihrer eigenen Version vom eingängigen Electro Sound, begeistern Head-less von Anfang an ihre stehtig wachsende Fangemeinde.

Motviert und beflügelt von dem enormen Zuspruch der Fans auf zahlreichen Konzerten, veröffentlichen head-less 2015 ihre neue Single „Halt Mich“.
Ein neues Album soll dann auch folgen…denn head-less sind sympathische Realisten, die trotzdem ihren Traum leben.