2.0 Nachtschicht 2.2 Konzertberichte Heldmaschine / Maschinist Karlsruhe, Substage 17.10.2019

Heldmaschine / Maschinist Karlsruhe, Substage 17.10.2019

-

- Advertisment -

Es kann eigentlich nur am Wetter gelegen haben, oder der Tatsache geschuldet sein, dass der Gig in der Wochenmitte stattfand. So fanden nur ca 200 Besucher den Weg ins Karlsruher Substage.

Heldmaschine hervor gegangen aus der Rammstein Tribut-Band Völkerball, veröffentlichten seit ihrem Debüt Weichen & Zunder (2012) beinahe jährlich ein neues Album, ohne dabei an Qualität und Originalität eingebüsst zu haben. Entsprechend schnell wuchs die treue Fan-Gemeinde.

So verwundert es auch nicht, dass die Koblenzer Band um Sänger Rene`Anlauff Szenegrössen, wie Megaherz und Oomph auf deren letzten Tour als Support Act begleiten durften.

Und die Jungs haben die Messlatte ordentlich hoch gehangen. So erschien ohne grosses Werbe Tamtam und für Fans und Presse völlig überraschend, Ende September ihr aktuelles Studio Album Im Fadenkreuz, welches zumindest die neuere NDH Konkurrenz alt aussehen lässt. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Vertretern dieses Genre besitzen Heldmaschine eine ordentliche Portion Seele und Gefühl, und können auch in den richtigen und wichtigen Momenten leise und nachdenklich klingen.

Den Auftakt im noch mässig gefüllten Substage machten an diesem Abend die Nürnberger NDH Band Maschinist, welche Heldmaschine neben Sündenrausch auf ihrer Tour begleiten durften.

Entsprechend dem Bandnamen betraten Maschinist, ölverschmiert und mit Hammer und Schraubschlüssel ausgestattet die Bühne. Nach einem epischen Intro ging es dann auch ordentlich zur Sache. Die Herren steuerten musikalisch versiert durch ihr Set. Harte Gitarren gepaart mit modernen Elektroparts und provozierenden Texten die voller Gesellschaftskritik stecken (Terrorist / Falscher Prophet). Jedoch wollte der Funke anfangs nicht so recht überspringen, so dauerte es dann auch bis zum letzten Drittel ihres Auftrittes bis mit 1. 2. Polizei und Mein Herz brennt das Publikum erstmals in Fahrt kam. Gekrönt von ihrem Abschluss Dick, wo Maschinist Frontmann Stephan Russler in bester Rammstein Manier, im aufblasbaren Ganzkörperanzug über die Bühne wirbelte.

Dann war es aber auch schon vorbei mit der „Ruhe“ und der Saal füllte sich gehörig.
Unter frenetischem Applaus der Fans enterten bzw. fuhren Heldmaschine zu ihrem Intro auf die Bühne ein. Und kamen danach mit Luxus und Zwei Sekunden vom aktuellen Album auch direkt zur Sache. Heldmaschine Dollars wurden ins Publikum geworfen, Hände geschüttelt und zum Mitmachen animiert.

Auf oft geäusserter Kritik bzgl. ihrer stimmlichen und musikalischen Ähnlichkeit zu ihrem „grossen Bruder“ ging man Heldmaschine typisch mit Klingt wie Rammstein ein. Ebenfalls ein Titel vom neuen Album, dass die Menge zum Kochen brachte. Mittlerweile sind alle Hände oben und weitere Hits wie Auf allen Vieren, Leck mich fett und Schwerelos folgen. Die Fans singen mit und die Band ist zufrieden. Sänger Rene bedankt sich artig, dass er es schön findet, dass die wenigen Konzertbesucher solch eine Party veranstalten. Aber auch der Band merkt man an, dass sie gemeinsam auf der Bühne Spass haben. Es wird interagiert und miteinander gelacht. Zwischen den Songs verteilt man immer wieder Heldmaschine Dollars und besticht damit lachend die anwesenden Fotografen und Presse um gute Rezensionen (O-Ton). Überhaupt nimmt man sich selber nicht so ernst. Da wird dem Publikum erklärt, warum man das R. rollt und gleichzeitig angedroht, bei nicht gefallen, das Gleiche auch noch mit dem S zu tun. Zu Gottverdammter Mensch wird auch mal die Akustik Gitarre ausgepackt um sich kurz darauf zum (O-Ton) aller ersten Heldmaschine Song überhaupt Radioaktiv, den bekannten Laser Rucksack umzuschnallen. Das Publikum feiert. Weitere Kracher wie Die Maschine spricht und Springt folgen. Frontmann Rene merkt verwundert an, dass es ihn sehr überrasche aber auch freue, dass in Karlsruhe die neuen Songs mehr gefeiert werden als die bereits bekannten und lässt sich anschliessend von den Fans auf deren Händen zum Bierstand im tragen. Mit voller Flasche geht es auf dem gleichen Weg zurück zur Bühne. Mit Das Mass ist voll ist dann erst einmal Schluss.

Da die Fans in Karlsruhe aber gerade so richtig in Fahrt sind, wird mit Zugabe und Heldmaschine Rufe, lautstark zum Weitermachen aufgefordert, deren Bitte kommen Heldmaschine natürlich nach. Mit einem Trommel Intro der kompletten Band gefolgt von R. , Weiter und Maschinenliebe ist das Konzert dann aber entgültig vorbei.

Was bleibt sind zufriedene alte und neue Fans und die Gewissheit das ein Heldmaschine Konzert jeden verdammten Euro wert ist.

Text : Patrick Crass, Fotos Annie Bertram

Heldmaschine @ Web
www.heldmaschine.de
facebook.com/Heldmaschine

Heldmaschine Live

August 2020

Sa15aug15:0023:30AbgesagtVNV Nation - Special Open air ShowGelsenkirchenNeuer Termin: 31.07.2021Artist:Actors,Apoptygma Berzerk,Heldmaschine,Steril,VNV Nation 0 Add to wishlist

Oktober 2020

Do08okt20:0023:30[U]-TippHeldmaschine & SchlagwetterGelsenkirchenArtist:Heldmaschine,Schlagwetter 0 Add to wishlist

Dezember 2020

Fr25dez15:4523:3024. Dark Storm FestivalChemnitzArtist:Beyond Obsession,Haujobb,Heldmaschine,Patenbrigade: Wolff,She Past Away,Suicide Commando,Torul,VNV Nation 0 Add to wishlist

Juli 2021

Sa24jul(jul 24)10:00So25(jul 25)23:00[U]-TippAmphi Festival 2021Köln, Amphi Festival 2021Artist:[:SITD:],Aesthetic Perfection,Alienare,Cat Rapes Dog,Chemical Sweet Kid,Der Fluch,Diary of Dreams,Dupont,Eisbrecher,Empathy Test,Frozen Plasma,Heldmaschine,Jadu,Letzte Instanz,London After Midnight,Minuit Machine,Nachtblut,Oomph!,Perfection Doll,Rome,Scarlet Dorn,Schwarzschild,She Past Away,Solar Fake,Sono,Stahlmann,Sturm Cafè,Suicide Commando,The Birthday Massacre,The Foreign Resort,V2A,VNV Nation,Wisborg 0 Add to wishlist

Sa31jul15:0023:30[U]-TippVNV Nation - Special Open air ShowGelsenkirchenArtist:Actors,Apoptygma Berzerk,Heldmaschine,Steril,VNV Nation 0 Add to wishlist

Jetzt deinen Konzertalarm einrichten

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

- Advertisement -

Latest News

Wolfsheim-Gründer und Echo-Preisträger Markus Reinhardt ist zurück

Wolfsheim-Gründer und Echo-Preisträger Markus Reinhardt ist zurück: Unter seinem neuen Künstlernamen Renard präsentiert der mit Gold- und...

Nature of Wires – Negative Resolutions

Mit dem Gesang des Original-NoW-Sängers Andrew Stirling-Brown ist „Negative Resolutions“ der erste Song, der 1986 von Nature...

PROCD100! Progress Productions feiert sich und seine Bands.

PROCD100 ist sicherlich das ehrgeizigste Werk, das bisher vom schwedischen Label Progress Productions veröffentlicht wurde. Es besteht...

Klutæ kehrt mit Vergeltung zurück!

Nach dem Erfolg des hochgelobten "Black Piranha"-Albums und des Die Klute-Projekts (mit Jürgen Engler von Die Krupps...
- Advertisement -

Das könnte dich auch interessierenRelated
Für dich ausgesucht

X
X