Imperative Reaction – Imperative Reaction

-

1.0 MusikImperative Reaction - Imperative Reaction
1.0 MusikImperative Reaction - Imperative Reaction

Die US-Band Imperative Reaction wartet bis heute auf den großen Durchbruch in Europa. Trotz einiger guter Kritiken für die letzten Alben fehlte es bislang an der großen Resonanz seitens der Hörer. Doch das könnte sich nun ändern. Konsequent wurde der Weg weiterverfolgt, der mit dem letzten Album „Minus All“ eingeschlagen wurde. Gut produzierte Tanzflächenfüller mit dem gewissen Etwas prägen das Klangbild auf diesem Silberling. Ein wenig mehr Gitarrenklänge als früher fallen auf, aber dennoch ist das hier klar ein elektronisches Release.

Imperative Reaction haben es verstanden aus dem eigenen Sound noch das entscheidende Quäntchen heraus zu kitzeln, um sich letztendlich nun in die Position zu bringen, die Genre-Speerspitze unter Druck zu setzten. Da kommt ein Geschoss aus dem oberen Mittelfeld und drängt massiv ins Rampenlicht. Die Club DJ’s werden um den ein oder anderen Song, wie z.B. die Vorabsingle „Surface“, kaum herumkommen, denn der Dynamik, die diesen Songs innewohnt, kann man sich nur schwer entziehen. Als Sahnehäubchen fungiert dabei der Gesang. Die markante Gesangsstimme macht den neuen Imperative Reaction-Sound erst so richtig komplett.

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Cubic`s Exit Reihe macht halt in Gent

Wie der belgische Künstler Franky Deblomme mit seinem Projekt Cubic schon immer behauptet hat,...

Miseria Ultima`s „Witch Heart Apparition“ EP

Es ist eine große Ehre für Alfa Matrix, das finnische Duo Miseria Ultima für...

Trau‘ keinem über 30! Es sei denn, es ist der Prager Handgriff.

Nach mehr als 30 Jahren dauerndem Kampf für das Gute haben Stefan Schäfer und...

Dekad präsentieren erstes Album nach 7 Jahren Pause

Machen Sie sich bereit für einen One-Way-Trip ins Ungewisse, auf den uns Dekad mit...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X