Ob die wahre Übersetzung des Albumtitels „Hass zu Liebe (wandeln)“ oder „Hassen zu lieben“ bedeutet, lässt Mastermind Dennis Ostermann wir bewusst offen. Wer sich auf das neue Werk einlässt erfährt eine packende Reise in die emotionale Klangwelt der Band. Sich auf alte Stärken beziehend und doch so erfrischend jung. Mit von der Party war als Co-Produzent Rhys Fulber (Frontline Assembly, Paradise Lost, Fear Factory…), der seinen Teil zum industriellen Elektroniksound beiträgt.

Advertisement

Ein dutzend neue Songs präsentieren In Strict Confidence. Tanzbare Titel wie „Used & abused“ verbinden sich mit Melancholie bei „Stay“ zu einem abwechslungsreichen Gesamtkunstwerk wo alte und neue Fans gleichermaßen auf Ihre Kosten kommen.
Auch für das Auge bietet die Band wieder viel. So entstammt das Album-Artwork wieder von Stefan Heilemann aka Heilemania, der auch für Kamelot und Lindemann (Rammstein) tätig war. Und Bandleader Dennis Ostermann brachte seine preisgekrönten Fähigkeiten als Filmregisseur ein und produzierte ein opulentes Fashion-Musikvideo zu „Mercy“.

Das Album erscheint als 10-Panel-Digipak mit 12 Tracks, sowie für Sammler als 2-LP im Gatefold Cover mit insgesamt 20 Tracks, darunter auch die der Vorabsingle „Mercy“ sowie 2 weiteren Titeln, allesamt erstmals auf Vinyl, inklusive Download-Code und streng limitiert!

DiscographyTermineWeblinks

September 2019

06sepGanztägig08FeaturedNocturnal Culture NightDeutzen 0 Add to wishlist

Foto von In Strict Confidence
Kategorien: Bands
Zurück zum Anfang.