1.0 Musik1.1 NewsJ:dead Debütalbum

J:dead Debütalbum

-

„A Complicated Genocide“ ist das erste Album von J:dead aka Jay Taylor, ein Streifzug durch modernen Synth/Electropop mit starken Einflüssen der 80er bis zum modernen Jetzt. Eine Mischung aus emotionalen Vocals, dunklen Synthi Melodien und eingängigen Melodien, die keinen Fuß stillstehen lässt.

Das Album erzählt die Geschichte vom eigenen Scheitern und den Herausforderungen, die man überwinden muss, um der zu werden, der man sein möchte.

Nach der erfolgreichen Vorabsingle „Feeding On Me“ und dem dazugehörigen Video gibt es das erste 15 Song umfassende Album von j:dead, angereichert mit Remixen von Grendel, Tactical Sekt & ES23! Die CD Version enthält 4 (!) Bonustracks im Gegensatz zur digitalen Version.

J:dead @ Web

facebook.com/jdeadband

J:dead Live

Es sind leider keine Termine in unserer Datenbank

Jetzt deinen Konzertalarm einrichten

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Stahlnebel & Black Selket`s “The Darkest Hour”

Ein tödlicher Virus nimmt unserer Welt die Luft zum atmen, dieser Virus beeinflusst das...

Neue Single aus dem Hause Alienare

Sie sind zurück! Unverkennbarer, düsterer Synthpopsound klingt aus den Boxen bei der neuen Alienare-Single...

Kirlian Camera`s “Cold Pills (Scarlet Gate of Toxic Daybreak)”

Kirlian Camera legen mit "Cold Pills (Scarlet Gate of Toxic Daybreak)" ihr musikalisch bisher...
- Advertisement -
- Advertisement -

Das könnte dich auch interessierenRelated
Für dich ausgesucht

X
X