1.0 Musik 1.1 News J:dead Debütalbum

J:dead Debütalbum

-

„A Complicated Genocide“ ist das erste Album von J:dead aka Jay Taylor, ein Streifzug durch modernen Synth/Electropop mit starken Einflüssen der 80er bis zum modernen Jetzt. Eine Mischung aus emotionalen Vocals, dunklen Synthi Melodien und eingängigen Melodien, die keinen Fuß stillstehen lässt.

Das Album erzählt die Geschichte vom eigenen Scheitern und den Herausforderungen, die man überwinden muss, um der zu werden, der man sein möchte.

Nach der erfolgreichen Vorabsingle „Feeding On Me“ und dem dazugehörigen Video gibt es das erste 15 Song umfassende Album von j:dead, angereichert mit Remixen von Grendel, Tactical Sekt & ES23! Die CD Version enthält 4 (!) Bonustracks im Gegensatz zur digitalen Version.

J:dead @ Web

facebook.com/jdeadband

J:dead Live

Es sind leider keine Termine in unserer Datenbank

Jetzt deinen Konzertalarm einrichten

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Front 242 – Live 91

Seit den frühen 80er Jahren hat sich die stetig wachsende Fanbase von Front 242...

Tyske Ludder starten die Endzeit Trilogie

Die EBM Vetranen Tyske Ludder, haben sich in den letzten Jahren ein wenig rar...

Condition One gehen in die Verlängerung

Condition One haben sich für das aktuelle Album etwas besonderes ausgedacht. Im Geiste der...

Umo Detic – Fahrenheit – Frankfurt Techno Kult Klassiker

„Umo Detic“, ein Name der zweifelsohne für den „Sound Of Frankfurt“ steht, die glorreiche...
- Advertisement -
- Advertisement -

Das könnte dich auch interessierenRelated
Für dich ausgesucht

X
X