J:dead Debütalbum

-

1.0 Musik1.1 NewsJ:dead Debütalbum
1.0 Musik1.1 NewsJ:dead Debütalbum

„A Complicated Genocide“ ist das erste Album von J:dead aka Jay Taylor, ein Streifzug durch modernen Synth/Electropop mit starken Einflüssen der 80er bis zum modernen Jetzt. Eine Mischung aus emotionalen Vocals, dunklen Synthi Melodien und eingängigen Melodien, die keinen Fuß stillstehen lässt.

Das Album erzählt die Geschichte vom eigenen Scheitern und den Herausforderungen, die man überwinden muss, um der zu werden, der man sein möchte.

Nach der erfolgreichen Vorabsingle „Feeding On Me“ und dem dazugehörigen Video gibt es das erste 15 Song umfassende Album von j:dead, angereichert mit Remixen von Grendel, Tactical Sekt & ES23! Die CD Version enthält 4 (!) Bonustracks im Gegensatz zur digitalen Version.

J:dead @ Web

https://www.facebook.com/jdeadband

J:dead Live

Juli 2022

Fr29julGanztägigSa30Elektrofestival zugunsten des Vereins für krebskranke Kinder Hannover e.V.HannoverArtist:Cyto,ES23,FabrikC,J:dead,Neonsol,Norad,Terrolokaust,XotoX 0 Add to wishlist

Jetzt deinen Konzertalarm einrichten
Alle Angaben und Inhalte sind ohne Gewähr, Irrtum und Änderungen vorbehalten.

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Dekad präsentieren erstes Album nach 7 Jahren Pause

Machen Sie sich bereit für einen One-Way-Trip ins Ungewisse, auf den uns Dekad mit...

Matt Heart veröffentlicht Rotersand Rework Single

Der britische Industrial-, Dark-Alternative- und Elektronik-Künstler Matt Heart liefert den ersten Rremix-Track seit...

Zweite Solitary Experiments Single aus dem kommenden Album.

Lasst Euch entführen ins Wunderland! Die Berliner Electro-Helden Solitary Experiments krendenzen uns mit ihrer...

Tyske Ludder meets J:Dead

EBM ist zurück, sagen manche, eigentlich war er nie weg. Hol dir einen Nachschlag...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X