Matthew Creed Debütalbum

-

1.0 Musik1.1 NewsMatthew Creed Debütalbum
1.0 Musik1.1 NewsMatthew Creed Debütalbum

Matthew Creed ist das düstere Techno-Alter-Ego des estnischen Künstlers Dmitry Darling (Freakangel, Suicidal Romance), der die Wahl dieses neuen Projektnamens damit erklärt, wie persönlich diese Platte von Anfang an ist: „Meine kleine Schwester nannte mich immer Matthew. Wir waren nur Kinder, die herumliefen… Aber sieh mich jetzt an… was ist aus mir geworden?!“…

„The Chapel of Lines“ ist nichts anderes als Darlings persönliche Katharsis, seine Art, das Blatt nach drei langen Jahren des „Nicht-Lebens“ umzublättern, in denen er buchstäblich den Tiefpunkt erreicht hat, seine Art, sich von seinen Dämonen zu verabschieden, die über seinem Kopf schweben.

„Du reitest immer tiefer ins Nichts, klopfst an die Pforten der Hölle und genießt alle Sünden, die diese Welt zu bieten hat, ohne einen Gedanken ans Aufgeben zu verschwenden, nur um ruhig zu bleiben, indem du immer wieder dieselben Worte wiederholst wie ein verdammtes Mantra: „Ich weiß, wann ich aufhören muss, ich weiß, wann ich aufhören muss“, nur um dich nackt und zitternd von der letzten Nacht im kalten Bett liegen zu sehen, ganz allein, und dir zu versprechen, verdammt noch mal aufzuwachen und ein besserer Mensch zu werden, nur um festzustellen, dass es Dienstag ist. … und ich wette, dass die meisten von euch wissen, was Dienstag für uns bedeutet… die, die dazu neigen, schnell zu fallen“, fügt Darling hinzu.

Gemastert von Jan. L bei X-Fusion Music Production, enthält dieser 13-Tracker Matthew Creed`s aktuelle Singles „Hidden“ und den Underground-Club-Hit „Love Is Just Another Stab In The Back“. Dieses Album füttert uns mit energiegeladenen, rohen Underground-Grooves mit einem dunklen und rauen Touch an den Rändern. Das ist knallharter, hypnotischer Underground-Elektro, der uns über den Schleier der überhitzten estnischen Techno-Subkultur hinaus trägt und uns auf staubige und abartige Tanzflächen zu nicht enden wollenden heißen Rave-Partys in verlassenen Fabriken treibt…

„Ich weiß, dass ich mich selbst oder meine Vergangenheit nicht auslöschen kann, und ich weiß, dass ich nicht jemand anderes sein kann… noch will ich jemand anderes sein als ich selbst. Dies ist mein Leben und ich bin voll verantwortlich für das, was ich geworden bin. Dies ist meine Kapelle der Zeilen!“, fügt er hinzu.

Können Sie die Rohheit des Untergrunds riechen? Spielen Sie es auf maximaler Lautstärke!

Matthew Creed @ Web

facebook.com/MatthewCreedMusic

Matthew Creed Live

Es sind leider keine Termine in unserer Datenbank

Jetzt deinen Konzertalarm einrichten
Alle Angaben und Inhalte sind ohne Gewähr, Irrtum und Änderungen vorbehalten.

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Zweite Solitary Experiments Single aus dem kommenden Album.

Lasst Euch entführen ins Wunderland! Die Berliner Electro-Helden Solitary Experiments krendenzen uns mit ihrer...

Vanguard melden sich mit neuem Album zurück

Vanguard sind zurück. Mit „Spectrum“ präsentiert das schwedische Duo ein weiteres Meisterwerk im einzigartigen,...

Incirrina`s „Lip Led Scream“

Incirrina ist ein elektronisches/minimalistisches Synthesizer-Duo aus Athen, Griechenland, bestehend aus George K. (Synthesizer, Sampler,...

Tyske Ludder meets J:Dead

EBM ist zurück, sagen manche, eigentlich war er nie weg. Hol dir einen Nachschlag...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X