Nachdem das Album “Unendlichkeit” aus der Dunkelheit unserer Träume hervorgebrochen war, um unsere Welt der rauchenden Trümmer zu offenbaren, brauchten wir ein kraftvolles Gegengewicht. Und wenn wir klar sagen das wir selbst Lust auf Remixe haben, die andersartiger als unsere Originale nicht sein können, dann werden auch Grenzen überschritten!
Also haben wir unsere kranken Freunde mobilisiert und mit Ihnen auf “Unendlichkeit, Versionen und Visionen” das Ganze festgehalten. Es gab nur eine Regel: Mach es anders!
Hier haben wir einen Zerrspiegel des ursprügnlichen Albums: Industrial-, Experimental- und andere seltsame Gestalten tummeln sich. Dazu noch zwei Versionen unserer Songs wie sie so noch nicht gehört waren und einen neuen Track.
Mechanical Moth war schon immer getrieben Andersartiges auszuprobieren und wir danken all denen die uns dabei mit ihren Versionen und Visionen geholfen haben!

Advertisement