Mesh melden sich mit einer Vorabsingle zurück. Nach dem Erfolgsalbum „Automation Baby“, sammelte die Band ein wenig die kreativen Gedanken und lässt in diesem Jahr endlich den Nachfolger los. Der Appetizer „Kill Your Darlings“ ist ein erstes Ausrufezeichen und soll eine Brücke schlagen, zwischen „Automation Baby“ und dem kommenden „Looking Skyward“, welches laut der Band ein anderes Grundgefühl zeigen soll. Davon ist bei dieser Single aber noch nicht viel zu spüren. „Kill Your Darlings“ erinnert ein wenig an „Born To Lie“, wobei der Song nicht ganz so ungebremst nach vorne losgeht. Der Song zeigt aber alle Stärken auf, die Mesh seit Jahren auszeichnet. Stimmige Komposition, Mitsingrefrain und eingebauter Ohrwurmfaktor. „Kill Your Darlings“ reiht sich damit in eine lange Liste von Szene Hits ein. Die Club Version drückt im Gegensatz zum Original nochmal etwas mehr auf die Beats und stellt diese in den Vordergrund. Aesthetic Perfection, gehen einen anderen Weg und reduzieren das Stück etwas ein. Nehmen hier und da die Flächen weg und setzten auf kühle Beats.
Als Zugabe winkt mit „Paper Thin“ ein zweiter, neuer Song. Dieser zeigt dann doch Unterschiede auf. Klingt nach Mesh und doch anders, als alles was man aus „Automation Baby“ gehört hat. Glücklicherweise klingt das auch noch gut. Somit ist dies ein Gelungener Appetizer für „Looking Skyward“ und wird vermutlich auch die Szene Charts erstürmen.

Advertisement

MCD Kaufen

12inch Vinyl Kaufen

Mesh Live

[gigpress_shows scope=upcoming artist=4 limit=100]

Weblinks

Foto von Dependent
Kategorien: Labels
Zurück zum Anfang.
Foto von Mesh
Kategorien: Bands
Zurück zum Anfang.