Mind.In.A.Box – Revelations

-

1.0 MusikMind.In.A.Box - Revelations
1.0 MusikMind.In.A.Box - Revelations

Mind.In.A.Box eröffnen am 20. Januar sozusagen das Releasejahr 2012 und setzten mit dem Album „Revelations“ gleich mal ein dickes Ausrufezeichen.

Eine Prämiere feiert man mit dem Release auf dem eignen Label „Dreamweb Music“, welches vor einiger Zeit gegründet wurde.
„Revelations“ setzt die SciFi-Geschichte der ersten drei Alben fort und knüpft so an das Album „Crossroads“ an. Es geht also weiter mit „Black“, „Night“ und „Agency“.

Das Schöne an diesem Album ist, dass man blindlings jeden Song sofort Mind.In.A.Box zuordnen kann und man dennoch nicht von einer reinen Kopie sprechen kann. Der Stil der Band ist aber so einzigartig, dass man die klare Handschrift einfach nicht leugnen kann.
Mit „Revelations“ ist man nun einen Schritt weiter gegangen und hat den eignen Sound weiter ausgebaut und verfeinert. Das Ergebnis kann sich hören lassen. Schon der Opener „Remember“ zeigt, dass M.I.A.B. auch mit dezenten Gitarrenriffs umzugehen wissen. Das zweite Stück „Cause And Effect“ ist dann der erste potenzielle Clubhit. In typischer Manier nimmt der Song schnell Fahrt auf. Im weiteren Verlauf finden sich dann noch weitere, melodische Songs mit dem gewissen Etwas. Hitverdächtig sind dabei so einige Stück wie z.B. „Control“ oder „Doubt“. Die größte Entwicklung hat der Gesang von Stefan Poiss genommen. So variabel war das Ganze bis dato noch nie, ein echter Zugewinn.

„Revelations“ vereint alles, was man von dieser Band erwarten kann. Düstere Atmosphären, Tanzbarkeit und Emotionen und komplexe Arrangements. Viel mehr kann man von einem Album gar nicht erwarten. Spannend bis zur letzten Sekunde ohne Lückenfüller! Ich hoffe „Revelations“ betätigt sich als Trendsetter, denn dann wird 2012 ein verdammt geiles Jahr (zumindest musikalisch gesehen).

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Matt Heart veröffentlicht Rotersand Rework Single

Der britische Industrial-, Dark-Alternative- und Elektronik-Künstler Matt Heart liefert den ersten Rremix-Track seit...

Dekad präsentieren erstes Album nach 7 Jahren Pause

Machen Sie sich bereit für einen One-Way-Trip ins Ungewisse, auf den uns Dekad mit...

Tyske Ludder meets J:Dead

EBM ist zurück, sagen manche, eigentlich war er nie weg. Hol dir einen Nachschlag...

Zweite Solitary Experiments Single aus dem kommenden Album.

Lasst Euch entführen ins Wunderland! Die Berliner Electro-Helden Solitary Experiments krendenzen uns mit ihrer...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X