Mondträume ist der kreative Output der spanischen Musiker Pikotto Vond Mond und Damasius Venys, die eine aufregende und magische Symbiose eingegangen sind, um zusammen Musik zu machen… In wenigen Jahren hat das Duo die Aufmerksamkeit von Konzertveranstaltern bekommen, etliche Songs auf Musiksamplern veröffentlicht und einen Labelvertrag mit dem belgischen Electrolabel Alfa Matrix erhalten, auf dem nun das Debütalbum „Empty“ erscheint.

Advertisement

Musikalisch liefert Mondträume modernen Synthiepop mit einem starken Clubeinschlag, tragenden elektronischen Sequenzen und entspannten Melodien, die durch Damasius charakteristische Stimme einen einzigartig emotionalen, romantischen und verzweifelten Touch erhalten. Sie stürzen Dich in ein schizophrenes Universum aus Hoffnung und Verzweiflung, in dem Trauer und hintergründige Gedanken Dich vielleicht zum Pfad ins Licht und die Magie führen. Es ist klar, warum sie oft mit Bands wie WOLFSHEIM, NAMNAMBULU, DIORAMA, MELOTRON, MESH oder BEBORN BETON verglichen werden.

Eine tiefe Atmosphäre, ergreifende Pianos und Streicher, nervöse Electrobeats und hochemotionale Vocals laden zum Mitsingen ein. Nur wenige Bands haben diese musikalische Reife bereits auf einem Debütalbum zu bieten. „Empty“ kann genau dies! Neben den schnelleren Songs wie der neuen Single „Life Is Short“, dem quälenden „Parasite“ und der Synthiepop Perle „Far From Pain“, samt wunderschönem männlich weiblichem Stimmkontrast, übertrifft sich Mondträume selbst auch mit den langsameren Stücken wie „Empty“ oder der persönlichen Ballade „New Life“, in der man Samples von Pikottos Nachwuchs hören kann… Eine Band, die man ganz schnell antesten muss!