Neue Bandbestätigungen für das Amphi Festival 2018

während der Herbst sein graues Kleid über das Land legt und der Wind die Blätter von den Bäumen fegt, wächst mit jedem Tag die Sehnsucht auf ein neuerliches Sommer-Open-Air-Feuerwerk beim Amphi Festival in Köln am Rhein. Musikalisch haben wir in den letzten Wochen schon kräftig vorgelegt. Hier knüpfen wir heute nahtlos an mit weiteren acht Highlights inklusive des zweiten Headliners, die das dunkle Herz höher schlagen lassen! Bühne frei für:

Advertisement

ASP
MONO INC. + AGONOIZE
[:SITD:] + ASSEMBLAGE 23
SHE PAST AWAY + MAD SIN
CORDE OBLIQUE

Ein bisschen fühlt es sich für uns so an, als würde ein verlorener Sohn nach vielen Jahren heimkehren. ASP ist zurück auf dem Amphi Festival und wird damit erstmals seit 2010 auf der Tanzbrunnenbühne auftreten. Fraglos hat er eine Menge von seinen Reisen zu erzählen: spannende Geschichten verpackt in zutiefst mitreißenden Gothic-Novel-Rock und einer beeindruckenden Show! Freut euch auf ASP als zweiten Headliner des Amphi 2018.

Die Hamburger Rocker MONO INC. schicken sich dieser Tage an mit “Symphonies of Pain” auf ihr bisheriges Schaffen zurückzublicken. Das am 24.11. erscheinende Best-Of- & Rarities-Album ist zugleich der perfekte Anlass um beim kommenden Amphi Festival mit einer energiegeladenen Werkschau zu gastieren.
AGONOIZE gehören zu jener Kategorie Bands, deren brachiale Electrobeats und explizite Texte buchstäblich in Fleisch und Blut übergehen. “There will be blood on the floor”, warnen die Berliner Aggrotech-Stars vorsorglich. Denn wo AGONOIZE die Klinge ansetzen, steht es ihren Fans alsbald ins Gesicht geschrieben. “Splatterdisco knallhart” – fährt der Sound durch Mark und Bein, während der Lebenssaft pulsierend durch die Adern peitscht!

Einen modernen Elektro-Klassiker kredenzen wir euch in Gestalt von [:SITD:]. 15 Jahre ist es inzwischen her, als sich die Formation um Carsten Jacek und Tom Leszenski mit der legendären “Snuff E.P.” sowie dem später folgenden Album “Stronghold” auf den Tanzflächen der Nation unsterblich machten. Hits wie “Snuff Machinery”, “Laughingstock”, “Richtfest” oder “Kreuz:Gang” pflastern ihren Weg. Unvergessen bleibt auch ihr Auftritt beim Sturm-Amphi 2015, als sie, vom Winde verweht, schon am frühen Sonntagmorgen in der Arena die Massen begeisterten!

Mit ASSEMBLAGE 23 präsentieren wir euch ein weiteres Electropop-Juwel auf der Amphi Bühne. In Europa vergleichsweise selten zu Gast, feiert der in Seattle lebende Tom Shear 2018 bereits sein zwanzigjähriges Jubiläum. Hier setzen wir natürlich gerne an und freuen uns auf von Meisterhand komponierte, tanzbare Elektrohymnen.

Eine weitere höchst faszinierende Erscheinung sind SHE PAST AWAY. Längst ist es Volkan Caner und Doruk Öztürkan erfolgreich gelungen ihren Exotenfaktor als türkischstämmige Darkwave/Postpunk-Formation in ein handfestes Alleinstellungsmerkmal mit Kultfaktor und extremer Sogkraft umzumünzen. Derzeit ist das Duo gefragter denn je und beweist eindrucksvoll, dass Musik die einzige Sprache ist, die Menschen über Worte und Kulturen hinweg miteinander zu verbinden vermag. Gerade in unseren unsteten Zeiten setzen die Türken damit ein wertvolles, starkes Zeichen!

Voll Karacho eins aufs Mett verpasst euch die Psychobilly-Legende MAD SIN. Die Truppe um Frontmann “Köfte” ist ein waschechtes Berliner Original und mit hunderten absolvierten Shows in Europa, Amerika und Japan noch ein echter Exportschlager dazu. Aktuell feiern MAD SIN 30-jähriges Bestehen. Auch ein neues Album steht bereits in den Startlöchern. Höchste Zeit für eine Runde “Shake, Rattle & Roll” im Schleudergang für alle, die es laut und deftig mögen!

Eine virtuose Verschmelzung aus mediterraner Folklore und kunstvoller Poesie erwartet euch bei CORDE OBLIQUE. Das aus Neapel stammende Ensemble, angeführt von Gitarrist und Komponist Riccardo Prencipe, begeistert mit einer besonderen Magie, die einen mit Haut und Haaren eintauchen lässt! Eskapismus in seiner schönsten wie emotionalsten Form!