Auf dem neuen Binary Park Album „Life on Lines“ geht es um die Vielschichtigkeit der einzelnen Songs. Die Band bewegt sich einmal mehr auf dem feinen Grad zwischen Dance Songs und düsterem Electro Pop. Mit „The last ones alive“, „Nothing“ oder „Words that kill“ hat das deutsch/englische Trio gleich ein paar echte Hits am Start.

Advertisement

Alle zwölf Songs haben Tiefe und großartige Melodien, die den Hörer nicht mehr aus ihrem Bann lassen. Auch „Your own great nation“ „Bad Connection“ oder „High flags“ haben das Zeug zu echten Dauerbrennern. Mit „Cropper II“ und „Machine Core II“ enthält das Album auch wieder zwei Instrumentale die nicht minder eindringlich daher kommen! Perfekt im Tracklist platziert geben sie „Life on Lines“ einen perfekten „Flow“. Ein grandioses Album zwischen Haujobb, Covenant, De/Vision oder Front Line Assembly, klingt nach einer „merkwürdigen“ Mischung? Ist aber so! Coole Platte, kaufen!

DiscographyTermineWeblinks

Es sind leider keine Termine in unserer Datenbank

Foto von Binary Park
Webseite: binary-park.net
Kategorien: Bands
Zurück zum Anfang.