Neuropa – Plastique People

REVIEW OVERVIEW

wert[U]ng
62 %
- Advertisment -

Neuropa haben für ihr Album „Plastique People“ endlich auch ein deutsches Label gefunden.
Das bereits vor einigen Monaten in den USA erschauende Werk wurde nun bei Conzoom Records lizensiert. Neuropa stehen für Syntiepop der 80er Jahre, wobei sie schlau genug sind nicht einfach die Glanzzeiten des Genres zu kopieren, sondern sich bemühen dem ganzen ein wenig „Gegenwart“ einzuhauchen. Dennoch sind die Wurzeln allgegenwärtig. Der Titeltrack könnte auch von Yazoo stammen und die Singleauskopplung „Fashion War“ hat was von Soft Cell meets Tears For Fears. Und wenn die US Band die Gitarren auspackt, wie beim Stück „Darkness Remains“ wabbert ein wenig Angeldust der Marke David Bowie über allem.

Leider ist aber nicht alles Gold was glänzt und so gibt es neben den beiden eingangs erwähnten starken Songs, auch Tracks die den Funken nicht so sehr überspringen lassen. Diese wirken ein wenig wie Füllmaterial. Mit „You Feel The Same“ gleicht man das aber wieder aus. Synthetischer Charme der 80er trifft auf moderne Tanzbarkeit, hätte hier der Untertitel sein können.
Plastique People ist ein ordentliches Synthiepop Album mit Wiederkennungswert, das aber wohl kaum eine neue Welle los treten wird. Für Genre Fans lohnt es sich aber sicher ein Ohr zu riskieren.

Das könnte dich auch interessierenRelated
Für dich ausgesucht

X
X