Nach dem erfolgreichen Album “Nothing To Confess” (8 Wochen in den DAC Album-Charts) legen Nine Seconds noch einmal nach.

Advertisement

Die Antistar Machinery EP enthält 10 bisher unveröffentlichte Mixe und verzichtet dabei bewusst auf Remix-Orgien immer desselben Songs. Der Opener, der Clubmix von ‘Antistar Machinery’ gibt gleich die Richtung vor: Eine Mixtur aus EBM und Future-Pop mit 80s Anleihen. Weitere Anspieltipps für den Dancefloor sind ‘ATTRACTIVE LIES’ und ‘WAITING FOR THE LAST KISS’ die schon in anderen Versionen auf ‘NOTHING TO CONFESS’ zu überzeugen wussten, sowie ‘BURN SUPERSTAR BURN’ und ‘IRRESOLUTION’ vom NINE SECONDS Debüt-Album POLADROIDS.

Ein weiteres Highlight ist die bisher unveröffentlichte Coverversion des INVISIBLE LIMIT Klassikers ‘SHADOWS’, der selbst von den Limits hochgelobt wurde. Neben dem neuen Track ‘NOT GUILTY BY REASON’ sind auf der EP noch Remixe von Sleepwalk, Framework, Cryo und MRDTC enthalten.