Nomenclatura sind wieder da!

-

Start1.0 Musik1.1 NewsNomenclatura sind wieder da!

Nomenclatura wurde 1990 in Berlin von Frank Hegermann (bis 1994), Wolfram Kriesing, Alexander Blaß, Holger Porsch und Michael Maaß gegründet. Nach ersten Popversuchen wurde die Musik mehr und mehr von der damaligen Dark und EBM Szene beeinflusst, womit der Popeinfluss weichen musste. Die ersten Liveauftritte folgten schon zwei Jahre später und die ersten Vös folgten so gleich auf Tape. (Ältere unter uns werden dieses Format noch kennen).

1995 lernten Sie M. Weber kennen, den damaligen Labelinhaber von Maschinenweltrecords. Er nahm die Jungs unter Vertrag und schon mit der ersten EP „Styxx“ schufen die 4 übrig gebliebenen Jungs den Clubhit „Torture & Pain“, der sich bis heute hält, besonders in Südamerika. Mit dem Album „Muddle“ schoben Sie ihr Debut Album nach und auch den nächsten Club Hit „New Age“.

Wie es sich für eine Darkband gehört, tourte sie durch die Deutschen Landen und brachte 1998 das Album „Temporarily“ auf den Markt mit dem neuen Clubhit „Bodyhunter“.

1999 namen die Jungs aus Berlin neues Material auf, doch die Aufnahmen verschwanden im Archiv und so kam es 2000 zu dem wohl kuriosesten Erfolg der Band. Der Titel „Shadow“ aus den Aufnahmen schaffte es irgendwie in die USA und kletterte obwohl unveröffentlicht in die Bilboard Talent Charts auf Platz 4.

Dennoch war die Luft raus und nach einigen Konzerten machte Nomenclatura eine 10 jährige Pause.

Erst 2010 gab es erste Überlegungen wieder ein Album aufzunehmen. „Different“ wurde als Comeback 2012 veröffentlicht und es folgte ein einmaliger Auftritt auf einem Benefiz Konzert. „Stitch me“ wurde aus dem Album als erstes ausgekoppelt. Während der Song ein komplettes Eigenleben hatte, waren die ersten 3 sec. Ausschlaggebend für den Veriss der Presse. Und dennoch avancierte dieser Track nach den Maßstäben des 21. Jahrhunderts als erfolgreichster veröffentlichter Song in der Band Geschichte.

Zu viele andere Projekte wie Cain Johnson, Don Bastiano oder Black Menue hielten Michael Maaß, den Kopf der Band davon ab, an dem letzten Album gleich an zu setzen. Sich auszuleben stand im Vordergrund und so dauerte es wieder 8 Jahre, bis nun ein neues Lebenszeichen Nomenclaturas zu hören ist.

Mit Lie setzt die Band wieder mit ordentlich Power an und fügen der dunklen Dark Music ein wenig Rockiges dazu, damit es richtig rund klingt. Mit den weiteren Titeln auf dieser EP zeigt Nomenclatura, wie wandlungsfähig sie sind und schon immer waren. Question ist eine von Pop beeinflussten Balade im Unplugged Modus und Run ist ein experimenteller Song, der nur vor Energie so strotzt.

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Uselinks geht offline

Zum Ende des Jahres geht das Uselinks Magazin offline. Die Gründe sich vielschichtig und...

Münchner Nerodom schließt seine Pforten

Der Münchner Club Nerodom muss spätestens zum 31.03.2023 seinen Betrieb einstellen. Trotz intensiver Verhandlungen gab...

Side-Line präsentiert Volume2 der Kompilationsreihe für ukrainische Wohltätigkeitsorganisationen: „Electronic Resistance – Reconstruction“

Side-Line präsentiert euch: "Electronic Resistance - Reconstruction", den Nachfolger unserer 55-Track starken Free-Download-Compilation "Electronic...

Neon Space Men: The last chapter of 80s synth pop!

Die Achtziger. Basildon. Manchester. Sheffield. Die Drummachine rattert den quantisierten Beat. Der Synthesizer blubbert die...
- Advertisement -
- Advertisement -

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s