Nova-Spes – 2020

-

1.0 Musik1.1 NewsNova-Spes - 2020

2018 veröffentlichten Nova-Spes ihr 13. Album „WorldWideWar Zone“. Mit dieser Veröffentlichung wechselten sie vom deutschen Kultlabel Danse Macabre und dessen Inhaber Bruno Kramm zum Moskauer Elektronik-Label von Vladimir Romanov Scentair Rec. Vielleicht haben sich einige Leute über diesen Schritt gewundert, aber die Jahre zeigten die Richtigkeit dieser Entscheidung. So spielten Nova-Spes einige Festivals in Russland, oft als Headliner, stiegen in den berühmten DAC, den Deutschen Alternative Charts, wieder in die Top3 ein und festigten ihr Image einer kreativen Band mit einem einzigartigen Stil. Eine kleine Tour wurde geplant und durch drei verschiedene Länder gebucht, doch dann kam das Jahr 2020…

Über das Jahr 2020 wurden schon viele Sätze von allen Seiten gesagt. Also nur ein paar Nova-Spes Worte: neuer Job, Sklaverei, Corona, tödlicher Unfall, Jobverlust, Homeschooling, Lockdown, Kinderzerstörung durch die Politik, Schlaganfall, abgesagte Tour, fehlende Freunde, Arbeit an Alben verschiedener Bands, Stolz, Enttäuschungen, allein, keine Zukunft, verschobene Albumveröffentlichung, Petzen, Langeweile, fehlende Konzerte, eine gespaltene Gesellschaft

Ende 2019 wussten wir, dass es Zeit für eine neue Albumveröffentlichung im Jahr 2020 war und wir wollten sie direkt nach unserer geplanten Tour durch Litauen, Lettland und Russland im Mai/Juni 2020 machen, aber alles – wirklich alles – kam anders! Anfang 2020 schien alles normal und mit den großartigen Konzerten im Hinterkopf, die Nova-Spes in den letzten beiden Jahren in Russland und Deutschland gespielt haben und der Aussicht auf eine gebuchte Mini-Tour durch drei verschiedene Länder zusammen mit Freunden von Amnistia, TheWalkingIcon und Holocoder war die Motivation für ein neues Album hoch.

Zu diesem Zeitpunkt wussten wir, wie es klingen würde, aber wir hatten keine Ahnung, wie es heißen könnte. Aber dann kam der März 2020…“, das Album ist das Ergebnis eines Jahres, das wir alle nie vergessen werden. Vielleicht ein Jahr, in dem wir alle eine Zukunft verloren haben, von der wir dachten, wir hätten sie. Es ist beeinflusst von vielen Schicksalsschlägen von Matthias, wie einem tödlichen Unfall, der ihn fast sein linkes Bein gekostet hätte. So ist es ein atmosphärisch düsteres Werk, das alle Seiten eines dramatischen Jahres mit und ohne die Pandemie zeigt. Einige Songs wie Adore U, When Have You Gone Mad und Don`t Try To Soothe Me sind direkt von der Pandemie-Situation geprägt, aber es gibt auch sehr persönliche Songs wie U r the One und Summernight.

God Knows, Dance Tomorrow und Uniform haben bereits bei den letzten Konzerten in Sankt Petersburg und Moskau 2019 ihr Live-Potential gezeigt. Auf einem Nova-Spes -Album ist ein neuer deutscher Song inklusive einer Premiere zu finden: Guido hat für den Song „Ohne dich“ zum ersten Mal die zweite Stimme übernommen. „Es ist wirklich schwer, ein Album zu beschreiben, das ich geschrieben habe. Besonders ‚2020‘ ist nicht einfach, weil ich beim Schreiben der Songs nicht auf Tanzbarkeit oder Atmosphäre geachtet habe. Es war ein Prozess, in dem ich meinen Geist geöffnet und meine Geschichte erzählt habe und am Ende war das Ergebnis ein Album, das man lieben oder hassen kann – beides ist okay. Aber ich kann sagen: Hört es laut und in Stereo!“, Matthias Huebner

Ursprünglich war die Veröffentlichung für das dritte Quartal 2020 geplant, leider wurde dies durch ein massives gesundheitliches Problem von Matthias verhindert. Im August verlor er von einer auf die andere Sekunde sein Hörvermögen. Er arbeitete in diesen Tagen an dem Master des Albums. Die Ärzte vermuteten einen akuten Hörsturz, der durch Stress verursacht wurde, aber sie sprachen auch von der Möglichkeit eines Tumors in seinem Kopf. Also besuchte er verschiedene Kliniken und Ärzte. Es dauerte Monate medizinischer Untersuchungen. So musste die Entlassung immer wieder verschoben werden.

„Das Ergebnis dieser harten Monate: Kein Tumor! Gott sei Dank! Aber auch ein Ergebnis für mich ist: Ich genieße jeden Moment mehr denn je und kümmere mich um mich, wie ich es noch nie getan habe.“, Matthias im April 2021

YouTube video

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Chainreactor`s – Techno Body Device

Die Maschine ist geölt und startbereit – Jens Minor aka Chainreactor meldet sich nach...

Massiv in Mensch: erneute Zusammenarbeit mit Rana Arborea

Heutei erscheint mit „Snow in Frisia“ die neue Single von „Massiv in Mensch“. Sie...

Susurration veröffentlichen mit «Consensual Noise Content» ein düsteres Gewitter für die Tanzfläche

Hier kommt ein brachialer Elektro-Track für alle dunkle Tanzflächen! «Consensual Noise Content» kombinert die...

Xenturion Prime: Neus Album „Prisma“ kommt im Juni

Das schwedisch-norwegische Duo Xenturion Prime (Bjorn Marius Borg und Hasse Mattsson) ist zweifellos eine...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X