Panic Lift melden sich nach einer 3-jährigen Pause zurück

-

1.0 Musik1.1 NewsPanic Lift melden sich nach einer 3-jährigen Pause zurück
1.0 Musik1.1 NewsPanic Lift melden sich nach einer 3-jährigen Pause zurück

Panic Lift kehren nach einer 3-jährigen Pause mit „Split“zurück, der ersten EP in einem 5-teiligen Veröffentlichungszyklus, der bis ins Jahr 2022 reichen wird.

Als Nachfolger des 2018er Albums „End Process“ (Metropolis Records) präsentieren Panic Lift auf Split zwei neue, mitreißende Songs, die jeweils auf verschiedene Ecken des dunklen Musikspektrums zurückgreifen. Das treffend betitelte „Tribute“ ist ein EBM-Dancefloor-Kracher, der an einige der Legenden des Genres erinnert, während er Panic Lifts Markenzeichen, die Gegenüberstellung von hochfliegenden Clean-Vocals und gutturalen Schreien, enthält.

„Nowhere Fast“ ist ein Industrial-Rock-Angriff, der in der Blütezeit des Machine Rock Mitte der 90er Jahre nicht fehl am Platz gewesen wäre. Diese beiden Songs sind eine Hommage an die Legenden, die Panic Lift-Sänger und Songwriter James Fransic vor über 20 Jahren dazu inspirierten, mit dem Schreiben von Musik zu beginnen.

„Ich habe festgestellt, dass das Material dieser Veröffentlichungen wie ein Liebesbrief an dieses Musikgenre ist“, verkündet Francis. „Split“ ist die erste von 5 thematisch zusammenhängenden EPs, wobei jede EP 2 Original-Tracks und 2 Remixe von verschiedenen Künstlern enthält. „Split“ enthält einen Synthwave-inspirierten Remix von „Tribute“ von den EBM-Juggernauten Grendel und eine Electro-Funk-Überarbeitung von „Nowhere Fast“ von dem Techno-Zauberer Wesenberg, der der Welt besser bekannt ist als Krischan Jan-Eric Wesenberg von Rotersand.

Panic Lift beabsichtigt, jede neue Veröffentlichung von einem physischen Produkt in limitierter Auflage zu begleiten, das sich mit jeder Veröffentlichung ändern wird. „Split“ wird als physische Kassette in einer auf 50 Exemplare weltweit limitierten Auflage erscheinen. Panic Lift bringt diese Veröffentlichungen unabhängig in Zusammenarbeit mit langjährigen Freunden und Kollaborateuren von Primordial Music heraus.

„Ich habe mit Matt und Gus seit Jahren in verschiedenen Projekten zusammengearbeitet“, erklärt Francis. „Obwohl ich diese Veröffentlichungen auf eigene Faust herausbringe, ist es schön, sie unter dem Dach von Primordial Music zu machen, denn die Arbeit mit ihnen fühlt sich immer wie ein zweites Zuhause an.“

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Rector Scanner bringen uns die Fluormenschen

Gestärkt durch die positive Resonanz auf ihr Comeback-Album "Radioteleskop" und die damit verbundenen EP-Veröffentlichungen...

Tyske Ludder meets J:Dead

EBM ist zurück, sagen manche, eigentlich war er nie weg. Hol dir einen Nachschlag...

Vanguard melden sich mit neuem Album zurück

Vanguard sind zurück. Mit „Spectrum“ präsentiert das schwedische Duo ein weiteres Meisterwerk im einzigartigen,...

Incirrina`s „Lip Led Scream“

Incirrina ist ein elektronisches/minimalistisches Synthesizer-Duo aus Athen, Griechenland, bestehend aus George K. (Synthesizer, Sampler,...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X