So manch einer wird sich schon in seinem Terminplaner folgendes Datum notiert haben:

Advertisement

Pfingsten ~ Leipzig ~ 25. Wave-Gotik-Treffen ~ 13. Mai – 16. Mai 2016 ~

25 Jahre Wave-Gotik-Treffen – schwarz-romantische Festspiele jedes Jahr zu Pfingsten in Leipzig. Das WGT existiert nun ein Vierteljahrhundert … vom 13. bis 16.Mai werden wieder 20000 Gothics aus aller Welt in
Leipzig erwartet um das Jubiläum der internationale Familienzusammenkunft der Gothic-Szene zu feiern. Um dieses besondere 25.WGT gebührend zu beginnen, wird es bereits am Donnerstag, dem 12.Mai, eine furiose Auftaktveranstaltung geben, Details dazu werden demnächst bekannt gegeben. Das Wave-Gotik-Treffen ist in seiner Art in dieser Größe und mit seiner langen Geschichte weltweit einmalig:
An rund 50 Orten, über die ganze Stadt verteilt, werden etwa 200 Bands und Künstler auftreten und dabei erneut alle Spielarten dunkler Musik aufführen: Von Future-Pop bis Goth-Metal, von EBM bis Apocalyptic Folk, von mittelalterlichen Klängen bis zu elegischem Post Punk. Neben bekannten Szenegrößen laden weniger bekannte, wirkliche „Undergroundbands“ und Künstler aus den Randbereichen der Szenemusik zu musikalischen Neuentdeckungen ein. Die Konzerte und Veranstaltungen des WGT finden an rund 50 Orten in ganz Leipzig statt, so etwa in den altehrwürdigen Gemäuern der Moritzbastei, in der neo-antiken Kuppelhalle Volkspalasts oder im historischen Stadtbad. Auch wundervolle klassische Musik gehört erneut zum WGT-Programm, darunter Wagner-Opern, Kammermusik, Orgelkonzerte und Mozarts Requiem als Ballett. Bram Stokers „Dracula“ wird als Musical zu erleben sein. Doch Musik ist ja längst nicht alles, was das WGT zu bieten hat. Es gibt das „Heidnische Dorf“, einen romantischen Mittelaltermarkt, zu dem man auch mit separaten Tageskarten Zutritt hat, und wo selbst Kinder Spaß haben. Auch Lesungen, Ausstellungen, Theater und Filmaufführungen sind Teil des Programms. In historischer Gewandung versammelt man sich zu einem Viktorianischen Picknick im Park. Ein riesiger Gothic-Markt bietet so ziemlich alles feil, was das Szeneherz begehrt. In unzähligen Klubs laden internationale Szene-DJs bis zum Morgengrauen zum Tanzen ein. Bei der beliebten Fetischparty des Treffens feiert man sehr freizügig, hier wird beim Einlaß streng auf entsprechend angemessene Kleidung geachtet. Ein Bummel durch die Leipziger Innenstadt lohnt sich besonders für Kunst- und Kulturinteressierte: Der Eintritt in mehrere Leipziger Museen ist mit WGT-Bändchen frei, so etwa im Museum der Bildenden Künste, im Ägyptischen Museum und in die Grassimuseen. Zudem bieten diese Museen thematisch passende Führungen für WGT-Besucher an. Daß schwarze Kultur und christlicher Glaube sich nicht ausschließen, zeigt der seit jeher gut besuchte Szenegottesdienst des WGT in der Peterskirche. Auf Leipzigs größtem Friedhof wird es Führungen geben, bei denen man Erstaunliches über alte Bestattungsrituale erfährt. Der „Stricknachmittag für Schwarzromantiker“, bei dem alte Handarbeitstechniken erlernt werden können, ist kein Scherz, sondern mittlerweile eine WGT-Kultveranstaltung. Der EBM-Fan und weltbekannte Kriminalbiologe Mark Benecke wird uns in seinen beliebten Vorträgen auf gewohnt trocken-humorvolle Weise Einblicke in seine morbide Arbeitswelt gewähren. Der große Treffen-Zeltplatz liegt auf dem Gelände der ehemaligen Landwirtschaftsmesse „agra“ am Rande der Stadt. Mit den Obsorgekarten, die zum Zelten berechtigen, bekommt man auch den Pfingstboten, das ausführliche WGTProgrammbuch. Die öffentlichen Nahverkehrsmittel der Stadt können von Freitagmorgen bis Dienstagmittag alle WGTGäste kostenlos benutzen. Das Beste am Wave-Gotik-Treffen aber ist seine einzigartige, magische Atmosphäre, die man überall in Leipzig spüren kann. Gruftis aus aller Herren Länder feiern entspannt und friedlich, erfreuen sich an allen Facetten ihrer Subkultur, genießen ihr Zusammensein und tauchen die Straßen und Plätze einer ganzen Stadt in vielfältiges Schwarz. Tausende Gothics kommen einmal im Jahr nach Hause – zum Wave-Gotik-Treffen.
————–
Das Stadtgeschichtliche Museum widmet dem WGT aus Anlaß des 25. Jubiläums eine Ausstellung: „Leipzig in Schwarz“ erzählt nicht nur die Geschichte des Treffens mit seinen wichtigsten Zäsuren. Sie erzählt vor allem Geschichten rund um das WGT. Besucher und Organisatoren berichten von ihren Erfahrungen und Erlebnissen, von Enttäuschungen und Glücksmomenten. Sie erzählen auch davon, was „Goth“-Sein für sie bedeutet, wie sie sich mit den Fragen unserer Gegenwart, mit Leben, Tod, Krieg und Religion auseinandersetzen. Und natürlich geht es auch um die beiden Hauptthemen des Treffens: Musik und Mode. Gezeigt werden extravagante Kleider, Accessoires und originale Bühnenoutfits – die bunte Vielfalt der „Schwarzen“. Konzertmitschnitte spiegeln die künstlerische Bandbreite des Treffens wider. Die Ausstellung lädt dazu ein, der Faszination Wave-Gotik-Treffen nachzuspüren und die Szene so kennenzulernen, wie sie sich präsentiert: offen, lebensfroh und friedlich, aber auch provokant und manchmal sogar verstörend. In jedem Fall kreativ.

In den nächsten Wochen wird die Liste der bestätigten Künstler sich noch vervielfältigen und es aktuelle News geben…wir werden Euch auf dem Laufenden halten und wünschen Euch jetzt schon eine schöne Vorfreude und dann viel Spaß auf dem 25.WGT 2016!

Von uns gibt es nach dem WGT auch wieder eine Berichterstattung und eine Fotoserie, denn vor Ort werden wieder einmal Betty (Fotografin) und Kaschy (Berichterstatter) sein.
Folgende Künstler haben ihren Auftritt beim 25. Wave-Gotik-Treffen bislang zugesagt (Liste noch nicht abgeschlossen):

Aktuell haben 241 Künstler ihren Auftritt zugesagt.
Abney Park (USA) exklusives Deutschland-Konzert 2016 –
Aesthetic Perfection (USA) –
Agonoize (D) –
Alexander Nym (D) –
Amber Asylum (USA) –
Amnistia (D) –
Ancient Methods (D) –
And Also The Trees (GB) –
Andi Harriman (USA) –
Angelic Foe (S) –
Anita Steiner (D) –
Anna Von Hausswolff (S) –
Argyle Goolsby And The Roving Midnight (USA) –
Artwork (D) Konzert zum 30. Jubiläum –
Aurelio Voltaire (USA) –
Autumnal (E) –
Axel Thielmann (D) –
Árnica (E) –
Backworld (USA) –
Balzac (J) –
Banane Metalik (F) –
Belen Ruales Aguilar AGUILAR (YV) –
Benjamin Schmidt (D) –
Bestial Mouths (USA) –
Bifröst (A) –
Biomekkanik (S) –
Björn Brünnich (D) –
Black Moon Secret (D) –
Blitzmaschine (D) –
Brigandu (D) –
Capella Fidicinia (D) –
Carach Angren (NL) –
Carolina Sirui-Cao (D) –
Chainreactor (D) –
Chor und Jugendchor Der Oper Leipzig (D) –
Chor, Ballett Und Orchester Der Musikalischen Komödie Leipzig (D) –
Christ Vs. Warhol (USA) –
Christian Von Aster (D) –
Christine Plays Viola (I) –
Cinema Strange (USA) weltweit exklusives Konzert 2016 –
Claudia Gräf (D) –
Clemens-Peter Wachenschwanz (D) –
Coppelius (D) –
Crematory (D) Konzert zum 25. Jubiläum –
Cult Club (D) –
Culture Kultür (E) –
Cultus Ferox (D) –
Cut Hands (GB) –
Dark Fortress (D) –
Darkhaus (D/USA) –
Darkher (GB) –
Das Ich (D) –
David Timm (D) –
Décembre Noir (DE) –
Denny Wilke (D) –
Dernière Volonté (F) –
Destin Fragile (S) –
Deutsch Nepal (S) –
Diary Of Dreams (D) –
Die Krupps (D) –
Die Wilde Jagd (D) –
Diodati (D) –
Dirk Ivens (B) präsentiert das Beste von The Klinik, Dive, Blok 57 und Absolute Body Control –
Dirk Lehmann (D) –
Donner & Doria (D) –
Dornenreich (A) mit zwei verschiedenen Auftritten –
Drangsal (D) –
Duo Lied Kunst (D) –
Elbish Rock (D) –
Elisabeth Neuser (D) –
Emily Hoppe (D) –
Endless Asylum (E) –
Ensemble Amarilli (D) –
Enslaved (N) –
Eric Fish And Friends (D) –
Esplendor Geometrico (E) –
Estampie (D) Konzert zum 30. Jubiläum –
Eve Marty (F) –
Faun (D) –
Finisterre Tango (RA) –
Frank Herrmann (D) –
Fuchsteufelswild (D) –
Gernotshagen (D) –
Gewandhausorchester (D) –
Girls Under Glass (D) 80er-Originalbesetzung –
Golden Apes (D) –
Gothminister (N) –
Grausame Töchter (D) –
Hante. (F) –
Har Belex (E) –
Harpyie (D) –
Haujobb (D) –
Hearts Of Black Science (S) –
Heidevolk (NL) –
Hendrik Schnöke (D) –
Henric De La Cour (S) –
Heydenrausch (AT) –
Hubertus Schmidt (D) –
I Like Trains (GB) –
In The Nursery (GB) Konzert zum 35. Jubiläum –
Irdorath (BY) –
Irfan (BG) –
Isabel Gabbe (D) –
James Rays Gangwar (GB) –
Jörg Richter (D) –
Jessica93 (F) –
Joachim Witt (D) –
Joanna Göttsche (D) –
Johanna Maennike (YV) –
Juliane Breinl (D) –
Kari Rueslåtten (N) –
Karl-Heinz Georgi (D) –
Kathrin Christians (D) –
Kauan (RUS) –
Kirsten Morrison (GB) –
Kommando (D) –
Korpiklaani (FIN) –
Krayenzeit (D) –
Kuroshio (FIN) –
Kyoll (D) –
Lacrimosa (CH) –
Lament (D) –
Last Leaf Down (CH) –
Leather Strip (DK) –
Leaves’ Eyes (D/N) Wikinger-Schau –
Legend (IS) –
Leipziger Ballett (D) –
Lene Lovich Band (USA) –
Lex Wohnhaas (D) –
Lord Of The Lost (D) –
Luci Van Org (D) –
Lukas Dreyer (D) –
Lydia Benecke (D) –
Lydia Gorstein (D) –
Lydia Kavina (D) –
Machinista (S) –
Mark Benecke (D) –
Marko Kruppe (D) –
Marko Meyer (D) –
Markus Heitz (D) –
Maschinenkrieger KR52 vs. DISRAPTOR (D) –
Matthias Müller (D) –
Männerchor Leipzig-Nord (D) –
MDR Kinderchor (D) –
Meinhard (D) –
Mendelssohnorchester Leipzig (D) –
Mesh (GB) –
Michael Brunner (D) –
Midgards Boten (D) –
Moritz Eggert (D) –
My Dying Bride (GB) –
Nachtwindheim (D) –
Näo (F) –
Nekromantix (DK) –
Neuroticfish (D) –
Nordvargr (S) –
Nouvelle Vague (F) –
Nullvektor (D) –
Of The Wand And The Moon (DK) –
One I Cinema (D) –
Orange Sector (D) –
Other Day (D) –
Patenbrigade Wolff (D) –
Peter Murphy (GB) ‘Mr. Moonlight show’ mit dem Besten von Bauhaus –
Peter Yates (GB) –
Pink Turns Blue (D) –
Plastic Noise Experience (D) –
Portion Control (GB) –
Position Parallèle (F) –
Pride And Fall (N) exklusives Deutschland-Konzert 2016 –
Project Pitchfork (D) Konzert zum 25. Jubiläum –
Psilocybe Larvae (RUS) –
Reaper (D) –
Roger Rotor (CH) –
RosaRubea (I) –
Rose McDowall (GB) –
Ruined Conflict (USA) –
Saeldes Sanc & Ernst Horn (D) –
Sandro Standhaft (D) –
Sangre De Muerdago (E) –
Sascha Blach (D) –
Saskia Etzold (D) –
Schöngeist (D) –
Schwarzer Engel (D) –
Sebastian Taubert (D) –
Selofan (GR) –
Siechtum (D) exklusives Konzert zur Wiedervereinigung –
Signal Aout 42 (B) –
Sigue Sigue Sputnik (GB) –
Skálmöld (IS) –
Solar Fake (D) –
Somatic Responses (GB) –
Sonar (B) –
Spetsnaz (S) –
Stephan Meiner (D) –
Sunset Wings (RUS) –
Supersimmetria (D) –
Sven Geipel (D) –
Swallow The Sun (FIN) –
Tanz Ohne Musik (RO) –
Te/DIS (D) Weltpremiere –
Test Dept: Redux (GB) –
Thalia Lauer (D) –
The Aerdt (D) –
The Angina Pectoris (D) erstes Konzert seit 15 Jahren –
The Blue Angel Lounge (D) –
The Deadfly Ensemble (USA) –
The Fright (D) –
The House Of Usher (D) –
The Legendary Pink Dots (NL) –
The Mary Onettes (S) –
The Ocean (D) –
The Protagonist (S) –
The Sexorcist (D) –
The Underground Youth (GB) –
The Visit (CDN) –
Theaterpack (D) –
Thomas Manegold (D) –
Thorofon (D) Konzert zum 25. Jubiläum –
Tilo Augsten (D) –
Tragic Black (USA) –
Treha Sektori (F) –
Triarii (D) –
Trollfest (N) –
Ulf Wallin (D) –
Ultranoire (H) –
Unzucht (D) –
Valhall (S) –
Veit Etzold (D) –
Velvet Acid Christ (USA) –
Versengold (D) –
Vielle (D) –
Vril Jäger (DK) Europapremiere –
Waldkauz (D) –
Waldträne (D) –
We Are Temporary (USA) –
Winter Severity Index (I) –
Winterkälte (D) Konzert zum 25. Jubiläum –
Wolfram Kuhnt (D) –
Xeno & Oaklander (USA) –
XTR Human (D) –

 

Auf der WGT-Webseite kann man sich für den elektronischen Rundbrief „Treffen Weltbote“ eintragen, der über Programmneuigkeiten informiert.

Musikrichtungen:
alle Arten von dunkler Musik: Gothic; EBM; Industrial; Dark Ambient; Apocalyptic Folk; Post Punk, Synthpop etc.

Donnerstag, 12.05.2016 – Große Eröffnungsfeier zum 25. WGT im „AbenteuerReich BELANTIS“ im Leipziger Süden

ab 20:00 Uhr:

– DJs verschiedener Stilrichtungen in diversen Lokalitäten und Bereichen auf dem Gelände

– 27 Hektar Freizeitpark mit acht verschiedenen Themenwelten vom „Tal der Pharaonen“ bis zur „Insel der Ritter“

– sämtliche Fahrgeschäfte bis Mitternacht geöffnet, u.a. die Wildwasserfahrt „Fluch des Pharao“ durch eine Pyramide oder die Achterbahn „Huracan“ mit freiem Fall aus 32 Metern Höhe u.v.m.

ab 01:00 Uhr bis 05:00 Uhr:

– zentrale Party im Festzelt „Belanteum“ mit Leipziger Szene-DJs der ersten Stunde

– mit dabei: „Moonchild“ (Michael Brunner & Sandro Standhaft), „Mystic Mountains“ (Marko Meyer & Frank Herrmann), :dark sounds:
und Knüpfi

Eröffnungs-Feuerwerk und weitere Attraktionen in Planung

Anreise:

– mit dem Auto über Autobahn A38, Abfahrt „Neue Harth“, 2000 Parkplätze vorhanden

– per „Shuttle-Bus“ vom Agra-Gelände bzw. Hauptbahnhof

Zutritt nur mit WGT-Bändchen bzw. nicht entwerteter Eintrittskarte

Weiterführende Informationen folgen in Kürze

Eintrittskarten:

4-Tageskarte für alle Veranstaltungen im Rahmen des 25. Wave-Gotik-Treffens Pfingsten 2016 zu 120,- € im
Vorverkauf (inkl. VVK-Gebühr). Die Veranstaltungskarte beinhaltet die Fahrtberechtigung für Nahverkehrsmittel
(Straßenbahn, Busse, S-Bahn des MDV Zone 110) vom 13.Mai, 08:00 Uhr – 17.Mai, 12:00 Uhr (ohne Sonderlinien).
– Zelten:
mit Obsorgekarte zu 25,- € (inkl. VVK-Gebühr) mit folgendem Leistungspaket:
— Zeltplatznutzung auf dem Treffenzeltplatz
— „Pfingstbote“ – das ausführliche Treffen-Programmbuch
Ohne Obsorge-Karte sind das Betreten und die Nutzung des Treffenzeltplatzes nicht möglich. Die Obsorge-Karte gilt
nur in Verbindung mit einer Treffen-Veranstaltungskarte.
– Parken:
Für das Parken auf dem Treffengelände ist eine Parkvignette zu 15,- € (inkl. VVK-Gebühr) für den gesamten Treffen-
Zeitraum erforderlich. Ohne Parkvignette ist das Parken auf dem Treffengelände (agra-Treffenpark) nicht möglich.
Karten sind bestellbar über www.wave-gotik-treffen.de

Erwartete Besucherzahl:
ca. 20000

Kontakt:
Fernruf: 0341-2120862 / E-Post: info@wave-gotik-treffen.de

Photos:
www.wave-gotik-treffen.de/photogallery.php

Wichtige Mitteilung bezüglich der Leipziger “Umweltzone”

Seit dem 01.03.2011 wurden etwa 60 Prozent des Leipziger Stadtgebiets zur “Umweltzone” erklärt. Im Zuge dessen dürfen innerhalb dieser Zone nur noch Fahrzeuge verkehren, bei denen vorab eine grüne “Umweltplakette” an der Frontscheibe angebracht wurde. Der Erhalt dieser grünen Plakette hängt von verschiedenen Faktoren, die das Fahrzeug betreffen, ab (z.B. Alter, Kraftstoffart, vorhandener Partikelfilter bei Diesel-Fahrzeugen etc.). Diese Regelung gilt ebenfalls für Besucher aus dem Ausland, die mit ihrem Fahrzeug nach Leipzig reisen.
Eine nicht vorhandene bzw. rote oder gelbe Plakette (schlechterer Abgaswert) hat im Kontrollfall eine Bußgeldforderung i.H.v. 80,- € zur Folge.

Die Plaketten sind bundesweit bei allen Kfz-Zulassungsbehörden, den amtlich anerkannten Überwachungsorganisationen für den Kfz-Verkehr und allen zur Abgasuntersuchung berechtigten Kfz-Werkstätten zum Preis von ca. 5,- € erhältlich. Die Vorlage des Fahrzeugscheins oder einer Kopie des Fahrzeugscheins ist hierfür ausreichend.
Die Plaketten können zudem auch über das Netz bestellt werden, z.B. auf den Seiten des TÜV-Nord:
TÜV Nord

ACHTUNG: Das agra-Gelände, d.h. auch der dortige Park- und Zeltplatz, kann bei Anreise über die A38 / B2 ohne das Durchfahren der “Umweltzone” erreicht werden (siehe Karte)!
D.h., es ist für Besucher ohne (gültige) Plakette generell möglich, ihr Fahrzeug auf dem agra- Parkplatz zu parken (hierfür ist der Erwerb einer WGT-Parkvignette notwendig, dies ist auch vor Ort möglich) und von dort aus die öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb Leipzigs zu nutzen.

Weitere Hintergrundinformationen zum Thema liefern folgende Verweise:

Internetauftritt des TÜV-Nord zum Thema:
TUV Nord

Internetauftritt der Stadt Leipzig zum Thema:
Stadt Leipzig

Gesamtkarte der Umweltzone Leipzig (pdf, 6,5MB)
Karte Umweltzone