Auch in diesem Jahr haben es sich die Macher des Pfingstgeflüsters zur Aufgabe gemacht, die Erinnerungen an das zurückliegende Wave-Gotik-Treffen wachzuhalten und den Lesern eine umfangreiche Retrospektive anzubieten. Bereits zum 13. Mal zeigen verschiedene Beiträge auf 92 Hochglanzseiten die Einzigartigkeit dieser Veranstaltung.

Advertisement

So gewähren Jae Matthews (Boy Harsher), Jawa Seth (Merciful Nuns), Monica Richards (u. a. Faith and the muse), Dr. Wonka (TheWave-DJ-Team), Lydia Benecke und Anatoly Pakhalenko (Nytt Land) persönliche Einblicke. Texte von Christian von Aster, Thomas Manegold, Carsten Klatte und David Gray spiegeln das reichhaltige Lesungsangebot wider. Vorgestellt werden zudem die Ausstellungen „Das kleine Volk” (Holger Much, BenSwerk und Luci van Org), „Otherness“ und „Dimensions“ und die bildenden Künstler Franziska Strodl (Absurd Art) und Eugenia Bychkova (Bathoriya). Umfangreiche Beiträge über die Besucher („Bruchstücke einer Szene“), den Mythos Frankenstein, den alten Johannisfriedhof und fotografische Treffenimpressionen runden das „Pfingstgeflüster 2018“ ab.

Erhältlich ist der Bild-Text-Band im Paperbackformat u. a. direkt beim Herausgeber über die Internet-seite www.shop.t-arts.de, beim Verlag www.edition.subkultur.de und per Bestellung über den Buchhandel bzw. über einige Szeneshops.

Pfingstgeflüster
Pfingstgeflüster Pfingstgeflüster Einblick