In einem neuen, aufgelockerten Layout wirft das „Pfingstgeflüster 2019“ einen umfangreichen Blick zurück auf das Wave-Gotik-Treffen 2019. Von Gedanken zu Ausstellungen und persönlichen Eindrücken von teilnehmenden Künstlern über Lesungen und Vorträge bis hin zu visuellen Impressionen deckt die mittlerweile 14. Ausgabe des Magazins ein breites Spektrum ab und spiegelt so die Vielfalt dieser einzigartigen Veranstaltung wider.

Mit Artikeln von Janus (RIG), Hackedepicciotto (Danielle de Picciotto), Murder At The Registry (Thomas Stach), Vowws (Matt James) und Klaus Märkert und über die Ausstellungen „Camera Obscura“, „Regungsart“ und „Die schwarze Linie“, den Trauermarsch für ausgestorbene Arten, die Vorträge „Die Angst vor der Sterblichkeit – Eine Spurensuche in Goethes Faust“, „Musik und Magie“ (Nikolas Schreck), „Tiere als Mittler zwischen der Welt der Lebenden und der Toten“ (Schemenkabinett) und „Symbolismus in der Gothic-Bewegung“, die Besucher, das Friedhofsgeflüster und das Konzept des KultHauses. Enthalten sind zudem die traditionelle Gruftiglosse von Christian von Aster und als Erstveröffentlichung die Kurzgeschichte „Advocatus Diaboli“ von Norman Liebold.

Advertisement

Erhältlich ist der Bild-Text-Band im Paperbackformat u. a. direkt beim Herausgeber über die Internet-seite www.t-arts.de/shop, beim Verlag www.edition.subkultur.de und per Bestellung über den Buchhandel bzw. über einige Szeneshops.