Mit den Singles „And Then She Kissed Her“ und „Container Love“ gelang dem Alternativ-Meister Phillip Boa vor 25 Jahren der Durchbruch. Von der Szene einst wegen seines kommerziellen Erfolges kritisiert, meldete sich Boa 2012 eindrucksvoll mit seinem Album „Loyalty“ zurück, auf dem er wieder mit Pia Lund zusammen arbeitete. Phillip Boa and the voodooclub sind zurück – kreativer und überzeugender denn je.

Advertisement

Lange Zeit waren Phillip Boa and the voodooclub neben den Berliner Krachspezialisten „Einstürzende Neubauten“ der einzig international anerkannte Act, den die deutsche Indie-Szene zu bieten hatte. Er spielte auf einer Bühne mit David Bowie, Bob Dylan, PIL, The Ramones und fast jeder relevanten Postpunk/Indie/Alternative-Band der angloamerikanischen Musikwelt. 2 Millionen verkaufte Platten zeugen von der Kraft der cinematisch-bildhaften Musik des gebürtigen Düsseldorfers.

In seinen packenden Songs schreckt der Musikrebell Phillip Boa vor deutlichen Worten gegenüber der heimischen Unterhaltungsindustrie nicht zurück. Diese Kämpfernatur wird bei seinen Live-Auftritten mit dem voodooclub am deutlichsten.

Tourdaten 2015:

08.05.2015 Hameln – Sumpfblume
09.05.2015 Kiel – Pumpe Kiel
08.08.2015 Hildesheim – M`era Luna
06.11.2015 Reutlingen – FranzK
07.11.2015 Konstanz – Kulturladen Konstanz