Ravenous: Forward To The Roots

-

Start1.0 Musik1.1 NewsRavenous: Forward To The Roots

Heißhungrig, ausgehungert, unbändiger Appetit… Das sind nur einige Assoziationen zum englischen Begriff „ravenous“, der in diesem Fall nicht besser umschreiben könnte, was die deutsche Elektro-Band Ravenous antreibt und sie nach langer Auszeit veranlasst, zum 25-jährigen Jubiläum ihres 1996er Debut-Albums ein neues Album namens „Forward to the Roots“ auf den Markt zu bringen.

In der nun fast 20 Jahre dauernden Schaffenspause sind die drei komplett unterschiedlichen Charaktere der Band musikalisch eigene Wege gegangen: Während sich Björn Böttcher, nach einer ausgiebigen Live-Künstler Karriere bei Funker Vogt, letztlich mit RepoRecords und RepoManagement ins Label- und Artist-Management vertieft hat, entwickelte sich Gerrit Thomas, als musikalischer Kopf der Band, zu einem der gefragtesten Musikproduzenten der Szene. Neben Ravenous etablierten sich vor allem Funker Vogt und Eisfabrik als weitere erfolgreiche Facetten seines Schaffens. Tim Fockenbrock seinerseits widmete sich verschiedenen Bands seiner musikalischen Wurzeln außerhalb der Szene und genehmigte sich Ausflüge in das „Sprecher“-Genre als Synchronsprecher.

Aus dieser besonderen Mischung ihrer unterschiedlichen musikalischen Sozialisation entstand nun das vierte Album „Forward to the Roots“, ein für Ravenous typischer, spannungsgeladener Mix aus neuen Songs, unveröffentlichten Tracks und Raritäten aus dem Bandarchiv: Neben der Neuaufnahme der eigentlich schon für 2001 geplanten, aber nie veröffentlichten Single „Frozen Tears“ präsentieren Ravenous mit „Roots“, „Here Again“ und „Free Me“ drei komplett neu produzierte Tracks, die durch das bis dato ebenfalls unveröffentlichte „If You Believe It“ abgerundet werden.

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Uselinks geht offline

Zum Ende des Jahres geht das Uselinks Magazin offline. Die Gründe sich vielschichtig und...

Münchner Nerodom schließt seine Pforten

Der Münchner Club Nerodom muss spätestens zum 31.03.2023 seinen Betrieb einstellen. Trotz intensiver Verhandlungen gab...

Side-Line präsentiert Volume2 der Kompilationsreihe für ukrainische Wohltätigkeitsorganisationen: „Electronic Resistance – Reconstruction“

Side-Line präsentiert euch: "Electronic Resistance - Reconstruction", den Nachfolger unserer 55-Track starken Free-Download-Compilation "Electronic...

Neon Space Men: The last chapter of 80s synth pop!

Die Achtziger. Basildon. Manchester. Sheffield. Die Drummachine rattert den quantisierten Beat. Der Synthesizer blubbert die...
- Advertisement -
- Advertisement -

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s