Scatterface Debütalbum

-

1.0 Musik1.1 NewsScatterface Debütalbum

Scatterface ist ein Künstler, Produzent und Songwriter aus Deutschland. Das erste, was dem Zuhörer hinsichtlich seines Werks auffallen wird, ist sicherlich die Tatsache, dass sein Klangbild extrem breitgefächert und verschiedenartig ist und von den unterschiedlichsten Einflüssen inspiriert wird – einschließlich klassischer Komponisten wie Beethoven als auch Industrial- und Metal-Acts wie Nine Inch Nails bzw. sogar kantige Synth-Wave-Bands wie Priest, um nur ein paar zu nennen.

Scatterface ist das geistige Kind eines Musikers, der bereits 2001 mit erst 16 Jahren begann, Songs zu schreiben.
Damals wollte er eine Nu-Metal-Band im Stile von Bands wie KoRn gründen. Schließlich war er einer der Gründungsmitglieder der Band =fudge=, in der er als Keyboarder und Sänger aktiv war.

Nach acht Jahren des Metalspielens entschied er sich, den Sprung zu wagen und sein Soloprojekt aufzubauen, Scatterface!
Er schrieb und komponierte seine eigenen Songs, arbeitete aber auch zusammen mit Sängerinnen und Musikerinnen weltweit über das Internet, so dass er seine Songs mit zusätzlichen Instrumentierungen und Strukturen ausschmücken konnte.

Das Debütalbum mit dem Titel „2020“ vereint eine Vielzahl unterschiedlicher Stile, Themen und Genres, woraus sich eine aufregende musikalische Reise ins ScatterfaceUniversum ergibt. Dieses Album zeigt auf, dass Menschen jegliche Art von Musik sowohl selbst erschaffen als auch hören können, nur mit der Einschränkung des persönlichen Geschmacks und der Qualität.
„2020“ wird als CD, per Download / Streaming und als 12“ Vinyl veröffentlicht.

YouTube video

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Zweites Projekt Ich Album „Freedom For All“

Nach dem erfolgreichen Debütalbum „By Train Through Countries“ von 2019 und zahlreichen Extended Singleauskoppelungen...

Chainreactor`s – Techno Body Device

Die Maschine ist geölt und startbereit – Jens Minor aka Chainreactor meldet sich nach...

Mondträume`s EP The Unknown Path

Seit 2010 verführen Mondträume die dunklen Seelen mit ihrer düsteren Synthie-Pop-Musik mit Kante. Nach...

Xanthippe präsentiert neues Album

„Kühl, distanziert und bar jeglicher Emotionen“ – so charakterisiert die Musikpresse nicht selten synthetisch...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X