Seadrake – Die neue Synth Supergroup

-

1.0 MusikSeadrake - Die neue Synth Supergroup
1.0 MusikSeadrake - Die neue Synth Supergroup

Seadrake ist die brandneue Elektropop „Supergroup“ bestehend aus dem Sänger Hilton Theissen (Akanoid), dem Soundtüftler Mathias Thürk (ex-Minerve) und dem Bassisten / Keyboarder Rickard Gunnarsson
(Lowe, Statemachine).

Rickard Gunnarsson – Geboren und aufgewachsen in Stockholm (SE) spielte der junge Rickard Gunnarsson schon früh in diversen Bands. Im Alter von 7 Jahren verö entlichte er bereits sein erstes Album und performte später sogar mit Künstlern wie Moby oder den West End Girls auf diversen Bühnen. Das musikalische Talent hierfür wurde ihm von seinem berühmten Vater Rutger Gunnarsson, dem Bassist der schwedischen Pop-Band ABBA, in die Wiege gelegt. Im Elektropop-Bereich machte sich Rickard vorrangig mit den in Schweden sehr bekannten Bands „Statemachine“ und „Lowe“ einen Namen.
Mit ihnen konnte er verschiedene skandinavische Musikpreise gewinnen, was wiederum dazu führte, dass er mit der Band „Lowe“ durch Nordamerika, Russland und durch grosse Teile von Ost- und Westeuropa touren konnte.

Hilton Theissen – Der in Südafrika (ZA) geborene Hilton Theissen war bereits in verschiedenen Bands und Projekten musikalisch aktiv und ist aktuell auch Mitglied der progressiven Metalband Dark Millenium und der Trance-/Synthpopband Akanoid. Hauptberu ich ist er als Produzent und Songschreiber tätig und arbeitet in dieser Funktion mit vielen unterschied- lichen Künstlern in seinem renommierten Wide Noise Studio zusammen.

Mathias Thürk – Geboren und aufgewachen in der Nähe von Berlin (D) entdeckte der aktuell in Zürich lebende Soundtüftler Mathias Thürk erst spät sein Interesse am Musizieren. Er war über 10 Jahre lang in der deutschen Elektropop-Band Minerve aktiv und konnte mit dieser Band verschiedene Chartplatzierungen in Osteuropa verbuchen. Des Weiteren war die Band
in der Kategorie Beste Elektro / Pop Band für den deutschen Rock & Pop Preis nominiert und tourte diverse Male durch Russland sowie grosse Teile von Ost- und Westeuropa.

Hilton, Rickard und Mathias trafen sich immer mal wieder auf ihren diversen Touren, spielten zusammen auf Festivals oder arbeiteten bei Remixen in unterschiedlicher Form zusammen. Ihr gemeinsamer Wunsch nach einer intensiveren Zusam- menarbeit führte letztendlich zur Gründung von Seadrake. Schon der Sound der ersten beiden Promotion-Singles zeigte sehr deutlich das frische musikalische Potenzial dieser neuen Band und wurde von der aufhorchenden Presse als „dunkler treibender Snthiepop mit groovenden Basslinien und einer Prise Rock“ beschrieben.

Mit der Veröffentlichung der ersten ofziellen Single Lower than this (Someday) feat. Frank M. Spinath konnte die Band nicht nur Fans und Presse restlos überzeugen, sondern auch viele nationale und internationale DJs begeistern. Hierdurch erreichte die Single Platz 4 in den German Electronic Web Charts (GEWC) und Platz 12 in den o ziellen Deutschen Alternativ Charts (DAC).
Das mit Spannung erwartete Debütalbum „Isola“ wird der Band nicht nur die Möglichkeit geben, sich als ernst zunehmen- der Newcomer im Electropop Bereich zu etablieren, sondern auch als vielversprechender Liveact in Erscheinung treten zu können.
Und dies ist erst der Anfang…

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Zweite Solitary Experiments Single aus dem kommenden Album.

Lasst Euch entführen ins Wunderland! Die Berliner Electro-Helden Solitary Experiments krendenzen uns mit ihrer...

Tyske Ludder meets J:Dead

EBM ist zurück, sagen manche, eigentlich war er nie weg. Hol dir einen Nachschlag...

Matt Heart veröffentlicht Rotersand Rework Single

Der britische Industrial-, Dark-Alternative- und Elektronik-Künstler Matt Heart liefert den ersten Rremix-Track seit...

Dekad präsentieren erstes Album nach 7 Jahren Pause

Machen Sie sich bereit für einen One-Way-Trip ins Ungewisse, auf den uns Dekad mit...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X