SKÁLD zum ersten Mal in Deutschland

0
35

Die französische Ausnahmeband SKÁLD präsentiert ihr Debütalbum “Le Chant des Vikings” erstmals auf der Bühne. Von der nordischen Mythologie inspiriert, entschied eine Gruppe leidenschaftlicher Menschen musikalisch zusammenzuarbeiten: der Produzent und Komponist Christophe Voisin-Boisvinet sowie drei einzigartige und talentierte Sänger: Justine Galmiche, Pierrick Valence und Mattjö Haussy.

Gemeinsam haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, die alte Poesie der Skalden, Hofdichter im mittelalterlichen Skandinavien, in deren Originalsprache – Altnordisch – wiederzubeleben, und die Geschichte des Wikingervolkes und seiner Götter zu erzählen.

[/su_tab]

führt den Zuhörer durch eine reiche musikalische Landschaft voller Bilder der facettenreichen skandinavischen Kultur, und verwendet dafür typische alte Instrumente: schamanische Trommeln, teils mit Tierknochen, sowie verschiedene Harfen, Lauten und Leiern.

Doch SKÁLD ist vor allem ein Gesangsprojekt, das von drei stimmgewaltigen Vokalisten getragen wird, die auf die überlieferten Gesangstechniken der Skalden spezialisiert sind.

SKÁLD nimmt uns mit auf eine Reise in unbekannte Gebiete und zu fernen Küsten, man wird Zeuge epischer Auseinandersetzungen mit Äxten und Schwertern, tanzt mitten unter den Völven, jenen Priesterinnen, die in die Zukunft blicken können, und reitet am Ende auf dem Rücken von Odins Pferd über den Bifröst, um das Fest der nordischen Götter zu feiern.

Es sind leider keine Termine in unserer Datenbank