Spectra*Paris Album Nr. 5

Spectra*Paris Modernism erscheint am 26.August 2022 als CD sowie als limitierte Doppel CD Version.

-

Start1.0 Musik1.1 NewsSpectra*Paris Album Nr. 5

Die charismatische, rätselhafte und absolut herausragende Sängerin Elena Alice Fossi, die vor allem durch ihre Arbeit mit den italienischen Electro-Trailblazers Kirlian Camera bekannt ist, präsentiert „Modernism“, das fünfte Album ihres eklektischen Projekts Spectra*Paris .

„Modernism“ verklärt elektronische Musik durch das Prisma von Elenas Stimme und verschiedene Kollaborationen mit anderen Musikern in ein wunderschönes Kaleidoskop von stilistischen Farben, die von EBM, Future Pop, Dark Electronic, Art Pop und verschiedenen anderen Einflüssen reichen.

Zu den Künstlern, die Elenas Ruf gerne gefolgt sind, gehören Kirlian Camera-Mastermind Angelo Bergamini, Project Pitchfork, Seasurfer, der legendäre Produzent John Fryer, der neben vielen anderen mit Depeche Mode und Nine Inch Nails gearbeitet hat, John Rox & Oxdion, die afrikanische Singer-Songwriterin Fakeba und der Gitarrist und Produzent Michael Ciravolo.

„Modernism“ ist in gewisser Weise ein musikalisches Kind, das aus der Isolation geboren wurde, die Norditalien während der Pandemie auferlegt wurde. Eine Tigerin wie Elena in einen Käfig zu sperren und sie von den geliebten Bühnen und Musikdarbietungen zu trennen, musste wohl zu etwas Konsequenten und Massiven führen.

Mit „Modernism“ hat die Sängerin und Komponistin etwas Schreckliches in etwas Wunderbares verwandelt, in einem Prozess, der befreiend und ermächtigend zugleich war. Elena hat in den Spectra*Paris-Songs all die Töne eingefangen, die ihre Ängste, ihr Erstaunen und ihr Gefühl der Verwirrung in einem, wie sie es nennt, „seltsamen Gebräu aus Melancholie und Rhythmus“ aufnehmen.

Der episodische Charakter von „Modernism“, der auch als musikalischer Einblick in ein persönliches Tagebuch betrachtet werden kann, das Elena während ihrer Isolation geschrieben hat, wird durch das wunderschöne Artwork des Albums ergänzt und unterstrichen. Das Objektiv des Fotografen wird zum Schlüsselloch, durch das der Betrachter einen Blick auf die intimsten Momente im Leben der Künstlerin werfen kann.

Spectra*Paris wurde als ein an elektronischem Rock orientiertes Projekt im Anschluss an Elenas vorheriges Projekt Siderartica konzipiert. Im Jahr 2007 veröffentlichte sie selbst die auf 25 Exemplare limitierte 3″-Promo-CD „Spectra Murder Show“ und wurde sofort von einem Label aufgenommen, was dazu führte, dass im selben Jahr das hochgelobte erste Album „Dead Models Society (Young Ladies Homicide Club)“ veröffentlicht wurde. Das Debüt erreichte die Charts in vielen Ländern und wurde mit Gold ausgezeichnet. Elena ließ 2010 zwei erfolgreiche Alben folgen, „License to Kill“ und „Christmas Ghouls“. Tracks dieser Aufnahmen sowie des letzten Albums „Retromachine Betty“ (2017) wurden in Fernseh- und Catwalk-Soundtracks verwendet.

Mit „Modernism“ dokumentieren Spectra*Paris den musikalischen Gefängnisausbruch von Elena Alice Fossi in die Freiheit, die nur wahre Kunst gewähren kann. Unterstützt von ihrem Komplizen und langjährigen Freund Angelo Bergamini, der jeden Sound in diesem Kapitel mitproduziert und überwacht hat, hat die Komponistin und Sängerin ein faszinierendes persönliches Statement über ein breites Spektrum an elektronischer Musik abgegeben.

Spectra*Paris @ Web


facebook.com/spectraparis.official

Spectra*Paris Live

Es sind leider keine Termine in unserer Datenbank

Jetzt deinen Konzertalarm einrichten
Alle Angaben und Inhalte sind ohne Gewähr, Irrtum und Änderungen vorbehalten.

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Neon Space Men: The last chapter of 80s synth pop!

Die Achtziger. Basildon. Manchester. Sheffield. Die Drummachine rattert den quantisierten Beat. Der Synthesizer blubbert die...

The Saint Paul`s „Calling“

"Calling" stammt aus dem aktuellen The Saint Paul-Album "Core", ein genialer Synthpop-Song mit einer...

Dänisches Synthpopduo Softwave stellt die Frage nach dem nächsten Weihnachten

Im Vorfeld der Veröffentlichung der EP saß Jerry Olsen (der Produzent von SoftWave) im...

Synth-Kollektiv Seadrake veröffentlicht deutschen Endzeit-Clubtrack

Als grande finale der 2022er Tour mit Solar Fake hat das elektronische Musik- und...
- Advertisement -
- Advertisement -

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s